Superhelden-Film

01. Mai 2018 19:58; Akt: 01.05.2018 19:56 Print

«Avengers» sprengen wohl den Startrekord

Der Superhelden-Film «Avengers: Infinity War» spielt an seinem ersten Wochenende fast 520 Millionen Euro ein – ein weltweiter Rekord.

Zum Thema

Das Superhelden-Epos «Avengers: Infinity War» ist erfolgreicher gestartet als jeder andere Kinofilm zuvor. Am ersten Wochenende spielte die Marvel-Produktion in Nordamerika 250 Millionen Dollar (206 Millionen Euro) ein, wie der Hollywood Reporter berichtete. Zähle man die Verkäufe in anderen Ländern hinzu, erzielte der Charts-Neuling 630 Millionen Dollar (519 Millionen Euro) – und stellt damit «Fast & Furious 8» in den Schatten, mit 542 Millionen Dollar (446 Millionen Euro) die bisherige Nummer eins.

In Luxemburg kam «Avengers: Infinity War» am 26. April in die Kinos. In dem Film versuchen Iron Man, Captain America, Thor und die übrigen Mitglieder des Superhelden-Teams, die Menschheit vor einem mächtigen Zerstörer aus dem Weltall zu beschützen. Es handelt sich nach «The Avengers» – zu deutsch «Die Rächer» – und «Avengers: Age of Ultron» um den dritten Teil der Reihe.

Comeback von «Black Panther»

Den zweiten Platz in den nordamerikanischen Kino-Charts belegte der Horrorfilm «A Quiet Place» mit Emily Blunt und John Krasinski, der am Wochenende elf Millionen Dollar (neun Millionen Euro) einspielte. Die Komödie «I Feel Pretty» mit Hauptdarstellerin Amy Schumer landete auf Rang drei und brachte acht Millionen Dollar (6,6 Millionen Euro).

Einem anderen Marvel-Werk gelang in den USA und Kanada unterdessen eine heldenhafte Rückkehr: «Black Panther» kletterte in seiner nunmehr neunten Woche von Platz acht auf Platz fünf. Der Fantasy-Film ist ebenfalls ein großer Erfolg für Marvel – er spielte weltweit bisher 1,3 Milliarden Dollar ein (1,1 Milliarden Euro) und zählt damit zu den zehn weltweit lukrativsten Produktionen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 02.05.2018 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir hat der Film ganz gut gefallen, und ich kann ihn nur empfehlen. Was mich nur nervt, sind die ewigen 3-D Filme, da ich Brillenträger bin, und über meiner eigenen Brille noch ein 3-D Brille aufsetzen muss.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 02.05.2018 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir hat der Film ganz gut gefallen, und ich kann ihn nur empfehlen. Was mich nur nervt, sind die ewigen 3-D Filme, da ich Brillenträger bin, und über meiner eigenen Brille noch ein 3-D Brille aufsetzen muss.