Neuer Trailer

09. April 2018 10:58; Akt: 09.04.2018 10:58 Print

Chewbacca verrät sein biblisches Alter

Im Mai kommt endlich die Geschichte des jungen Schmugglers Han Solo in die Kinos. Nun gibt es einen kleinen Vorgeschmack zu «Solo: A Star Wars Story».

Zum Thema

Ein weiteres Abenteuer aus dem «Star Wars»-Universum steht in den Startlöchern. Am 24. Mai kommt «Solo: A Star Wars Story» in die Kinos. Jetzt gibt es in Form eines neuen Trailers auch einen kurzen Einblick.

Der Film, der an den Festspielen in Cannes Premiere feiern wird, handelt von der Geschichte des jungen Han Solo, bevor er zum Helden der Rebellion wurde und auf Luke Skywalker traf. Die Rolle des jungen Schmugglers wird von Alden Ehrenreich (28) verkörpern. An seiner Seite sind Schauspieler Joonas Suotamo (31) in der Rolle des Chewbacca und Donald Glover (34) als Lando Calrissian zu sehen sein.

Zudem sind auch «Game of Thrones»-Star Emilia Clarke (31), die in die Figur Qi'Ri schlüpft, und Woody Harrelson (56) beim «Star Wars»-Spin-off mit von der Partie.

Der Beginn einer Freundschaft

Im Trailer wird bereits verraten, wie sich Han Solo und Chewbacca eigentlich kennen gelernt haben. Gemeinsam stürzten sich die beiden in die kriminelle Unterwelt. Dass sein haariger Freund zu diesem Zeitpunkt bereits 190 Jahre alt ist, sorgt für einen kurzen Überraschungsmoment. Während ihres Abenteuers treffen sie auch auf den berüchtigten Zocker Lando Calrissian und geraten mit ihm aneinander. Und auch mit Qi'Ri bekommt Han Solo Probleme.

Das genaue Premierendatum wurde vom Festival noch nicht genannt. Laut «Hollywood Reporter» soll es aber der 15. Mai sein. Die Geschichte über die Freundschaft von Han Solo und Chewbacca und der Weg des jungen Schmugglers, den Harrison Ford (75) in den «Star Wars»-Filmen verkörperte, kommt am 24. Mai in die Luxemburger Kinos.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • La vache Qi`Ri am 09.04.2018 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Qi'Ra..........

Die neusten Leser-Kommentare

  • La vache Qi`Ri am 09.04.2018 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Qi'Ra..........