«Grösste Ehre meines Lebens»

20. September 2021 08:33; Akt: 20.09.2021 08:34 Print

Daniel Craig nimmt unter Tränen Abschied von Bond

«No Time to Die» wird der letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig sein. Ein neues Video zeigt, wie schwer es dem Schauspieler fällt, die ikonische Rolle hinter sich zu lassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 15 Jahren und fünf Filmen sagt Daniel Craig seiner Filmfigur James Bond ade: «No Time to Die» wird sein letzter Bond-Streifen sein, ein neuer Hauptdarsteller wird das Amt in Zukunft übernehmen. So richtig verabschieden wird sich Craig zwar wohl erst, wenn die – aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschobene – Veröffentlichung von «No Time to Die» geschehen ist. Doch bereits das Ende der Dreharbeiten war für den Schauspieler Emotion pur.

Ein Video, das vom Film-Blog Filmthusiast auf Twitter veröffentlicht wurde, zeigt: Daniel Craig hatte mit den Tränen zu kämpfen, als er sich am letzten Settag von «No Time to Die» bei seinen Kolleginnen und Kollegen am Set verabschiedete. «Ich habe jede Sekunde dieser Filme geliebt. Speziell bei diesem Film, weil ich jeden Morgen aufstand und das Glück hatte, mit euch zu arbeiten», so der 53-Jährige zu seinen Mitarbeitenden.

Im Clip ist zu sehen, wie Craig im Smoking inmitten des Teams steht und sichtlich mit den Tränen zu kämpfen hat. Er blickt zu Boden, es scheint ihm schwer zu fallen, den Kolleginnen und Kollegen in die Augen zu schauen. Der Bond-Darsteller sucht nach den richtigen Worten.

Nachfolge ist noch offen

«Mit euch zu arbeiten, war die größte Ehre meines Lebens», sagt Daniel Craig schließlich und hält sich die Hand ans Herz. Vor lauter Emotionen scheint ihm schließlich die Stimme wegzubleiben – ein letzter dankbarer Blick in die Runde muss genügen.

Der Abschied von Bond bedeutet für Craig keinen Ruhestand: Der Brite hat in den letzten Monaten die Fortsetzung des Mystery-Films «Knives Out» gedreht, ein weiteres Sequel mit Craig in der Hauptrolle ist für die kommenden Jahre bereits geplant. Beide Filme werden auf Netflix erscheinen. Wer bald in die Rolle des James Bond schlüpfen wird, ist derweil noch unbekannt: Die offizielle Neubesetzung des Agenten 007 ist noch offen.

(L'essentiel/Angela Hess)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reddit am 20.09.2021 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    2017 klang es noch so:"This all came to a head in an interview with Time Out, where Craig further expounded upon his white hot passion for NOT being James Bond. When asked if he’d consider another movie after Spectre: "I’d rather break this glass and slash my wrists." Könnte es also sein, dass er geweint hat, weil es endlich vorbei ist? ;-P

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reddit am 20.09.2021 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    2017 klang es noch so:"This all came to a head in an interview with Time Out, where Craig further expounded upon his white hot passion for NOT being James Bond. When asked if he’d consider another movie after Spectre: "I’d rather break this glass and slash my wrists." Könnte es also sein, dass er geweint hat, weil es endlich vorbei ist? ;-P

    • Der nächste 007 wird eine Frau sein am 20.09.2021 13:08 Report Diesen Beitrag melden

      Da sieht man wieder welch großen Einfluss ein üppiger Scheck eigentlich haben kann.

    einklappen einklappen