Kino in Luxemburg

13. Januar 2021 12:24; Akt: 13.01.2021 12:35 Print

Das waren die Kino-​​Hits 2020 in Luxemburg

LUXEMBURG – 2020 hat die Kinos mit Lockdowns, Hygienemaßnahmen und wenigen neuen Filmen hart getroffen. Einige Film-Fans haben es aber dennoch in die Kinosäle geschafft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Corona-Virus hat das vergangene Jahr dominiert und zahlreiche Branchen hart getroffen. Darunter waren auch die Kinos in Luxemburg, die nicht nur während der Lockdowns schließen mussten, sondern auch in der Zeit dazwischen durch strenge Hygiene-Maßnahmen weniger zahlende Gäste empfangen durften und generell mit einem stark ausgedünnten Film-Angebot zu kämpfen hatten.

Gerade in den ersten Monaten des Jahres 2020 gab es durch das Umsatz-starke Weihnachtsgeschäft 2019 noch einiges an zugkräftigen Blockbustern, die es nun in die Top 10-Liste der Kinepolis-Kinos in Luxemburg geschafft haben. Die offiziellen Zahlen des «Centre national de l'audiovisuel», welches alle Kinos des Landes inklusive genauem Einspielergebnis berücksichtigt, werden in der Regel erst im Laufe des Jahres veröffentlicht.

1. 1917

Der aufsehenerregende Kriegsfilm, der als «One-Taker» - also ohne sichtbare Schnitte - die Grauen des 1. Weltkriegs auf die Kinoleinwände wuchtete, war 2020 der größte Publikumsmagnet in den Kinepolis-Kinos in Luxemburg.

2. Bad Boys For Life

Das dritte Abenteuer des knallharten Cop-Duos, gespielt von Will Smith und Martin Lawrence, startete Anfang Januar und war das erste große Blockbuster-Highlight 2020. Entsprechend gut wurde das Action-Feuerwerk, welches 17 Jahre nach «Bad Boys 2» ansetzt, besucht.

3. Tenet

Das Mindfuck-Feuerwerk von Regisseur Christopher Nolan («Inception», «Interstellar», «The Dark Knight») war eine der wenigen großen Veröffentlichungen, die im Corona-Sommer einen Kinostart riskierten. Auch in Luxemburg zog der Film viele Cineasten in die Kinos. Über 360 Millionen US-Dollar spielte die undurchsichtige Agenten-Hatz weltweit ein und konnte damit immerhin das immense Produktions-Budget von 205 Millionen US-Dollar wieder ausbügeln. Das Studio Warner wertet die Veröffentlichung dennoch als Flop. Alle weiteren großen Filme wurden daher auf 2021 verschoben.

4. Sonic the Hedgehog

Die Real-Verfilmung um die Computerspielfigur Sonic konnte Mitte Februar 2020 noch zahlreiche Kinogänger für den rasant-überdrehten Action-Spaß in die luxemburgischen Kinos ziehen.

5. Jumanji: The Next Level

Die Fortsetzung des «Jumanji»-Reboots von 2017 war eine der Weihnachtsveröffentlichungen von 2019, die auch in den ersten Wochen des Jahres 2020 noch zahlreiche Kinogänger anziehen konnten.

6. Star Wars IX: The Rise of Skywalker

Auch der finale Teil der «Skywalker»-Saga erblickte das Licht der Kino-Leinwände bereits im Dezember 2019. Der Werbe-Dauerbeschallung im Weihnachtsgeschäft entkam kaum ein Zuschauer, weswegen die surrenden Lichtschwerter auch noch die ersten Wochen des Kino-Jahres 2020 erhellten. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 1,074 Milliarden US-Dollar ist Disneys «Star Wars»-Finale allerdings deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben. Der erste Teil der neuen Trilogie («Das Erwachen der Macht») hatte noch 2,068 Milliarden US-Dollar in die Kassen gespült.

7. Frozen 2

Mit «Frozen 2» hatte der Mickey-Maus-Konzern mehr Glück. Die Fortsetzung, die im November 2019 in den Kinos gestartet war, konnte ihren extrem erfolgreichen Vorgänger (1,28 Milliarden US-Dollar) nochmal übertrumpfen und auch noch 2020 zahlreiche Animations-Fans in die Kinos locken. Insgesamt spielte das Sequel 1,45 Milliarden US-Dollar ein.

8. Onward

Der Pixar-Animationsfilm (ebenfalls von Disney vermarktet) startete Anfang März und damit kurz, bevor die Corona-Krise mit voller Wucht einschlug. Entsprechend blieb der Film auch deutlich hinter den Erwartungen zurück, konnte aber immerhin noch 141,4 Millionen Dollar einspielen.

9. Trolls 2

Die quietschbunte Animations-Fortsetzung sollte eigentlich am 23. April im deutschsprachigen Raum in den Kinos starten, wurde aufgrund der Corona-Krise dann aber als digitale Veröffentlichung geplant. In den Kinepolis-Kinos gab es im September/Oktober 2020 Vorführungen in der Originalversion, sowie in französischer und deutscher Sprache.

10. Dolittle

Die Neuverfilmung mit «Iron Man»-Star Robert Downey Jr. erblickte Anfang 2020 das Licht der Kinoleinwände und konnte damals noch ohne Corona-Einbußen rund 240 Millionen US-Dollar einspielen. Gemessen an Produktionskosten von 175 Millionen US-Dollar war der Film eigentlich kein großer Erfolg, konnte aber aufgrund des schwachen Restjahres doch in der Top 10-Liste landen.

(dm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 13.01.2021 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kino ass leider dout! Just fir de Präis vun engem Film kritt een en Netflix Abo vir 2Persounen an et kann een e ganze Mount kuken. A eann een dann Gedrenks an Iessen rechent wat am Kino zum 3fache Präis verkaf gett, da kann een sech 6Meint en Abo huelen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 13.01.2021 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kino ass leider dout! Just fir de Präis vun engem Film kritt een en Netflix Abo vir 2Persounen an et kann een e ganze Mount kuken. A eann een dann Gedrenks an Iessen rechent wat am Kino zum 3fache Präis verkaf gett, da kann een sech 6Meint en Abo huelen.

    • @jimbo am 13.01.2021 20:29 Report Diesen Beitrag melden

      Net wann een an di kleng Kinoen geet, déi net zu Kinepolis gehéieren. ;-)

    einklappen einklappen