Tierische Darsteller

11. Dezember 2019 09:32; Akt: 11.12.2019 09:32 Print

«Dolittle»: Robert Downey Jr. übernimmt Casting

Wenn sich «Avengers»-Star Robert Downey Jr. für seinen neuen Film seine tierischen Darsteller aussucht, bleibt kein Auge trocken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach seinen Ausflügen durch das Marvel Universum kehrt Robert Downey Jr. (54) mit «Die fantastische Reise des Dr. Dolittle» auf die Kinoleinwand zurück. Im Film wird der exzentrische Tierarzt Dolittle von einer Schar Tiere begleitet, die nicht auf Schnabel und Maul gefallen sind.

Nach dem Trailer hat Universal Pictures jetzt ein Video veröffentlicht, das Downey Jr. bei Proben mit seinen zukünftigen Co-Stars zeigt. Sie sollen den Hauptdarsteller mit ihren Darbietungen aus bekannten Filmen zu überzeugen.

Eine Gans zitiert den «Weißen Hai», während ein Papagei in bester «Fast & the Furious"-Manier ein Auto crasht. Ein Gorilla versucht sich an «Ich - Einfach unverbesserlich» und ein Eichhörnchen braucht zwei Anläufe für den Ganoven «Scarface». Ein Strauß sieht sich als Julia Roberts in «Notting Hill», ein Eisbär will sich melken lassen und ein Tiger will die Rolle unbedingt. Dafür wird er sogar zum T-Rex aus «Jurassic Park».

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.