Neuer Batman-Film

05. März 2020 14:06; Akt: 05.03.2020 14:06 Print

Erste Fotos: DAS ist das neue Batmobil

«The Batman»-Regisseur Matt Reeves zeigt erste Schnappschüsse des Batmobils, in welchem der neue Fledermaus-Mann Robert Pattinson auf's Gas drücken wird.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viel ist noch nicht über den neuen «Batman»-Film bekannt. Die Dreharbeiten finden in England unter höchster Geheimhaltung statt. Doch jetzt veröffentlichte Regisseur Matt Reeves (53) neue Schnappschüsse vom Set, genauer gesagt: vom Batmobil!

Der 53-Jährige weiß um die Sehnsüchte und Bedürfnisse seiner Fans.Schon vor zwei Wochen zeigte er auf Twitter einen kurzen Kamera-Test, der nicht nur das neue «Batman»-Kostüm zeigte, sondern auch, wie es dem Hauptdarsteller Robert Pattinson (33) steht.

Sein aktueller Tweet geht sogar noch einen Schritt weiter: Er benutzt nur ein Fledermaus-Emoji und ein Rennwagen-Emoji, um zu beschreiben, was er teilt, und twitterte drei Fotos des neuen Batmobils am Set des Films. Noch ist unklar, welche Automarke genau Batman im neuen Film fährt, doch es sieht ein wenig wie ein aufgemotztes Muscle-Car aus den «Fast and Furious»-Filmen aus. Einige Fans kommentieren dementsprechend: «The Bat and the Furious».

Frodo ist begeistert!

Die Fans zeigen sich begeistert vom neuen Batmobil. «Herr der Ringe»-Schauspieler Elijah Wood schreibt sogar: «Shit yes! Kann es gar nicht erwarten zu sehen, was du bastelst».

Was die Schnappschüsse auch zeigen, ist der erste offizielle Blick auf Pattinsons komplettes Batman-Kostüm. Es wird erwartet, dass sich «The Batman» mehr mit dem Detektiv-Aspekt der berühmten Comicfigur befasst.

Ein junger Bruce Wayne (Pattinson) trifft dabei zu Beginn seiner Batman-Karriere auf den Pinguin (Collin Farrell), den Riddler (Paul Dano) und Catwoman (Zoe Kravitz). In dem Film ist auch Andy Serkis zu sehen, der Wayne's Butler Alfred spielt. Medienberichten zufolge soll Jeffrey Wright («Westworld») in die Rolle des Kommissar Gordon schlüpfen.

Der Film soll am 25. Juni 2021 in die Kinos kommen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.