Disney-Remake

21. Februar 2020 12:25; Akt: 21.02.2020 13:57 Print

«Mulan»-​​Neuverfilmung wird kein Kinderspiel

Das Asien-Märchen bekommt eine höhere Altersfreigabe als vergangene Disney Live-Action-Remakes. Kinder dürfen den Film nur in Begleitung von Erwachsenen sehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Jahr 2020 versteht sich «Mulan» als ernstes Kriegsdrama und nicht als Kindermärchen. Anders als bei vergangenen Live Action-Neuverfilmungen verzichtet man bei «Mulan» auf zuckersüßes Disney-Beiwerk: Weder für fröhliche Musicalsongs noch für den Drachen Mushu ist in der Neuverfilmung Platz.

Aufgrund des deutlich düsteren Tons hat die Motion Picture Association of America (MPAA) entschieden, der Neuinterpretation die Altersfreigabe «PG 13» zu geben. Das bedeutet, dass in den USA Kinder unter 13 Jahren den Film nur in Begleitung von Erwachsenen sehen dürfen.

Die Entscheidung dürfte sich aber nicht zwangsläufig auf den Erfolg des Films auswirken. In der Vergangenheit erreichte auch die Disney-Franchise «Pirates of the Caribbean» trotz ihrer höheren Altersfreigabe ohne Probleme sein junges Zielpublikum.

Der Film startet am 26. März 2020 in den europäischen Kinos.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pablito am 21.02.2020 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Muss dann all Film nei verfilmt gin, normal as dat net. Well bei all Neiverfilmung gët en Deel vum Originalfilm eweg geloos

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pablito am 21.02.2020 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Muss dann all Film nei verfilmt gin, normal as dat net. Well bei all Neiverfilmung gët en Deel vum Originalfilm eweg geloos