Klassiker von 1942

25. August 2020 15:27; Akt: 25.08.2020 15:30 Print

Publikum kürt den «traurigsten Disneyfilm»

Taschentücher bereithalten und stark sein! Eine Umfrage hat ergeben, welcher Disney-Klassiker sein Publikum am meisten zu Tränen rührt.

storybild

«Der König der Löwen» verlor nur knapp hinter einem Zeichentrick-Klassiker von 1942 den Titel als «traurigster Disneyfilm». (Bild: imago images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Erfahrung, dass die Zeichentrick-Klassiker aus dem Hause Disney richtig ans Herz gehen können, hat wohl jeder Zuschauer schon einmal gemacht. Ob die sieben Zwerge sich schluchzend um Schneewittchens Bett versammeln, Simbas Vater in den Tod stürzt oder John Smith seine geliebte Pocahontas zurücklassen muss – bei den Disneyfilmen bleibt selten ein Auge trocken. Das britische RadioTimes-Magazin war auf der Suche nach dem Spitzenreiter der Traurigkeit und hat laut mit einer Umfrage erfahren, beim welchem Film das Publikum besonders viel weint.

«Taurigster Disneyfilm» erschien 1942

Das nicht allzu überraschende Ergebnis führt uns zu einem Klassiker aus dem Jahre 1942. Seit damals hat Bambi anscheinend nichts von seiner emotionalen Wucht verloren. Die Geschichte rund um das heranwachsende Rehkitz, das auf tragische Weise von seiner Mutter getrennt wird, ist und bleibt für die Befragten der «traurigste Disneyfilm». Während aber bei diesem Streifen nach dem Buch von Felix Salten (†) mehr Frauen Tränen verdrücken, werden Männer bei einem anderen Film schwach: Die Rede ist von Oben, dem Pixar-Animationsfilm aus dem Jahr 2009.

Mit 35 Prozent der Stimmen von über 11.000 befragten Personen ist die herzergreifende Geschichte über die Freundschaft zwischen Griesgram Carl und Pfadfinder Russell der «emotionalste Film», den die Streamingplattform Disney+ zu bieten hat. Da muss sich sogar Der König der Löwen (1994) auf Platz Zwei mit knapp 34 Prozent der Stimmen geschlagen geben.

Nach so viel Tragik gibt es aber auch Grund zur Freude: Balus Feel-Good-Hymne Probier's mal mit Gemütlichkeit aus dem Dschungelbuch (1967) wurde mit 40 Prozent zu dem Disney-Song gekürt, der das Publikum am meisten aufheitert. Die weiteren Ränge belegen You've Got A Friend In Me aus Toy Story (1995) und Hakuna Matata aus Der König der Löwen.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.