Enthüllung

14. Februar 2020 17:36; Akt: 14.02.2020 17:38 Print

Robert Pattinson zeigt sich erstmals als Batman

Die Dreharbeiten zum neuen «Batman»-Abenteuer laufen bereits. Jetzt bekommen wir auch den Titelhelden zu Gesicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viel ist noch nicht über den neuen Batman-Film bekannt. Auch die Dreharbeiten finden in England unter höchster Geheimhaltung statt. Dabei möchte jeder nur zu gerne einen Blick auf den Dunklen Ritter und seine Gegenspieler werfen.

Zum Glück kennt Regisseur Matt Reeves (53, Planet der Affen: Survival) die Sehnsüchte und Bedürfnisse der Fans. Auf Twitter veröffentlichte der Filmemacher einen kurzen Kamera-Test, der nicht nur das neue Batman-Kostüm zeigt, sondern auch, wie es dem Hauptdarsteller Robert Pattinson (33, The Lighthouse) steht.

Jüngster Batman der Filmgeschichte

Die ganze Szene ist in dunkles Rot getaucht, was zunächst stark an den Vorspann der Netflix-Serie Daredevil erinnert. Aber spätestens als wir auf einer gepanzerten Brust das Batman-Emblem erkennen, wird klar, dass es sich hier um Gotham Citys Flattermann und nicht um den blinden Rächer aus New York handelt.

Grimmig blickt Robert Pattinson zur Seite und präsentiert sein markantes Kinn unter der berühmten Maske, dann ist der Spuk auch schon wieder vorbei und das Warten auf den nächsten Teaser beginnt von Neuem.

Der britische Schauspieler Robert Pattinson ist mit Abstand der jüngste Batman-Darsteller in der Geschichte der Filmreihe. Bei The Batman soll es sich außerdem nicht um eine Fortsetzung handeln. Laut Warner Bros. soll der Film in einer parallelen Timeline spielen. Der Kinostart ist mit Juni 2021 festgesetzt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jerry am 14.02.2020 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Christian Bale ist Batman, sonst keiner. Schon garnicht ein Buebschen!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jerry am 14.02.2020 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Christian Bale ist Batman, sonst keiner. Schon garnicht ein Buebschen!!!