Neuer «Halloween»-Trailer

07. September 2018 07:45; Akt: 07.09.2018 08:01 Print

Schafft es Laurie endlich, Michael Myers zu töten?

40 Jahre nach dem Original bekommt der Kult-Horrorfilm «Halloween» eine Fortsetzung. Laurie Strode ist überzeugt, Franchise-Killer Michael Myers endlich zur Strecke zu bringen.

Wer gewinnt – Laurie Strode oder Michael Myers? (Video: Universal Pictures)

Zum Thema

Jep, seit dem ersten «Halloween»-Streifen sind tatsächlich schon 40 Jahre verstrichen. Offenbar lange genug fürs Filmstudio, um den mittlerweile elften Film der Reihe wieder einfach nur «Halloween» zu nennen.

Der 2018er «Halloween» ist ein direkte Fortsetzung des 1978er «Halloween», der laut Co-Drehbuchschreiber Danny McBride (xx) in so etwas wie einem alternativen Universum spielt. Sprich: Die Handlungen der neun Filme dazwischen werden ignoriert.

Und so schickt sich Laurie Strode (Jamie Lee Curtis, xx) wie vor 40 Jahren an, Serienkiller Michael Myers (Nick Castle, 70) das Handwerk zu legen – diesmal hoffentlich/vielleicht/möglicherweise endgültig.

Den neuen Trailer zum Slasherstreifen siehst du oben. Das ganze Werk kommt im Oktober in die Luxemburger Kinos.

(L'essentiel/shy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.