Disney-Realverfilmungen

26. Juni 2018 11:56; Akt: 26.06.2018 11:56 Print

So herzig sieht Dumbo in echt aus

«Winnie the Pooh», «Dumbo» oder «Aladdin» – mit den Realverfilmungen von Disney kehren zahlreiche Klassiker zurück auf die Kinoleinwand.

Zum Thema

Bei Disney zeichnet sich ein Trend ab: Die großen Zeichentrick-Klassiker werden zunehmend als Realverfilmungen neu aufgelegt. So schlüpfte etwa Emma Watson (28) letztes Jahr in «Beauty and the Beast» in die Rolle der bezaubernden Belle und brach dabei Kinokassen-Rekorde.

Der Erfolg dieses Streifens sowie der Live-Action-Adaption von «The Jungle Book» von 2016 veranlasste den Konzern dazu, das Konzept auszuweiten. Bereits am 16. August 2018 kommt mit «Christopher Robin» eine Realverfilmung des «Winnie the Pooh»-Stoffs in die Deutschschweizer Kinos. Tierisch geht es im April 2019 weiter, wenn das Remake des Klassikers «Dumbo» von 1941 auf die Leinwand kommt.

Einen Trailer des herzigen Elefanten mit seinen Riesenohren veröffentlichte Disney bereits auf seiner offiziellen Instagram-Seite:

Nächstes Jahr folgt zudem eine Neuauflage von «Aladdin» – unter anderem mit Will Smith (49) als Dschinni. Die Dreharbeiten zur Geschichte aus «Tausendundeine Nacht» sind bereits abgeschlossen.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.