Trailer-Überraschung

24. August 2021 08:28; Akt: 24.08.2021 08:32 Print

Spider-​​Man trifft in «No Way Home» auf alte Bekannte

Marvel und Sony haben nach einem Leak den offiziellen Trailer zum nächsten «Spider-Man»-Abenteuer veröffentlicht und für eine große Überraschung gesorgt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund um «Spider-Man: No Way Home» gab es abgesehen von einem Starttermin am 17. Dezember eine absolute Funkstille. Auch von einem Trailer war keine Rede, was beim wahrscheinlich größten Superhelden-Film des Jahres schon ziemlich ungewöhnlich wäre. Erst vor drei Tagen hat Marvel-Boss Kevin Feige höchstpersönlich bestätigt, dass es doch einen Trailer geben würde, und genau dieser ist geleakt worden. Das wackelige Filmchen, auf dem man eine Schulter und einen Monitor sehen kann, dürfte wohl mit einem Handy gefilmt worden sein.

Zwar haben Sony und Marvel die bekannten Kopien des Trailers sofort sperren lassen, das passierte aber erst, als der Clip via TikTok viral gegangen war. Die Filmstudios haben reagiert und nun den offiziellen Trailer veröffentlicht. Dabei ist die Story, die im Trailer erzählt wird, weit weniger wichtig als die Figuren. Denn bei kaum einem anderen Film der letzten Jahre konnte das Geheimnis um den Cast so bewahrt werden wie hier. Bereits vor dem Leak war bekannt, dass neben den bisherigen «Spider-Man»-Stars Tom Holland, Zendaya, und Marissa Tomei auch Benedict Cumberbatch als Peter Parkers neuer Mentor Dr. Strange zurückkehren würde.   

Vor der Erschaffung des «Multiversums» in der Disney+ Serie «Loki» hätte sich wohl kaum jemand einen Reim darauf machen können, was die früheren Bösewichte Doctor Octopus (Alfred Molina) und Electro (Jamie Foxx) am Set des Filmes gemacht haben und Gerüchten zufolge würden die beiden auch gleich ihre jeweiligen Spider-Männer Toney Maguire und Andrew Garfield mitbringen. Das Multiversum mit all seinen Paralleluniversen macht es ja möglich...  

Was haltet ihr von dem Einsatz der Paralleluniversen im «Spider-Man»-Kosmos? Macht mit bei unserer Umfrage!

(L'essentiel/fh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • L'Observateur am 24.08.2021 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ist nicht neu die Idee, gab es schon in der Comic Version 'Spider-Man: Into the Spider-Verse'

Die neusten Leser-Kommentare

  • L'Observateur am 24.08.2021 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ist nicht neu die Idee, gab es schon in der Comic Version 'Spider-Man: Into the Spider-Verse'