Wegen Coronavirus

13. März 2020 08:21; Akt: 13.03.2020 08:21 Print

Universal verschiebt «Fast & Furious 9» auf 2021

Nach James Bond erwischt es nun auch die Viertelmeilen-Racer um Vin Diesel, die sich jetzt über ein Jahr bis zum nächsten Start gedulden müssen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich hätte Vin Diesel und seine «Fast & Furious»-Crew am 21. Mai die Gaspedale für die neueste PS-Materialschlacht durchtreten sollen. Wie Universal nun mitgeteilt hat, habe man sich entschieden, den Kinostart auf 2021 zu verlegen

Der neueste Teil der Viertelmeilen-Saga wird nun in den USA am 2. April 2021 starten. Ein denkbarer Termin für den deutschsprachigen Raum wäre der 1. April 2021.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#F9

Ein Beitrag geteilt von #F9 (@thefastsaga) am

Das Filmstudio wolle mit diesem Schritt die Sicherheit der Fans in der ganzen Welt gewährleisten. Auch die finanzielle Seite dürfte eine Rolle spielen.

Auch der bereits fest eingeplante 10. Teil der Reihe dürfte sich nun verschieben, denn eigentlich war für diesen der April-Start 2021 vorgesehen. Analysten gehen davon aus, dass der erste Teil des zweiteiligen Finales der Reihe dann erst 2022 in den Kinos starten wird.

(dm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.