Ana de Armas

29. April 2019 07:15; Akt: 29.04.2019 07:19 Print

Was du über das neue Bondgirl wissen musst

In «Bond 25» wird Ana de Armas ihre erste große Hollywood-Rolle spielen – davon hätte die 30-jährige Kubanerin nicht einmal zu träumen gewagt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ana de Armas' Namen dürfte bald jeder kennen: Die 30-Jährige spielt in «Bond 25» das neue Bondgirl. Die Rolle könnte ihr zum Durchbruch in Hollywood verhelfen.

Was du über die Schauspielerin wissen musst, erfährst du hier.

Ihre Wurzeln

Geboren wurde Ana im kubanischen Santa Cruz del Norte, aufgewachsen ist sie in der Hauptstadt Havanna. Ihre Mutter ist Spanierin und Ana hat einen spanischen Pass.

Gegenüber der «Vanity Fair» erzählte sie: «Es ist schwierig, meinen Eltern zu erklären, was ich arbeite. Man kann Hollywood nicht mit Kuba vergleichen. Ich wusste nicht einmal, dass ich davon träumen kann.»

Ihre Schauspiel-Karriere

Mit 14 begann Ana ihre Ausbildung an der nationalen Theaterschule in Kuba und spielte 2006 im spanischen Film «Una rosa de Francia». Im Alter von 18 Jahren zog sie allein nach Spanien und war in spanischen Fernsehproduktionen zu sehen.

2014 zog es sie dann nach Los Angeles. Sie sprach nur Spanisch: Um für amerikanische Filme vorsprechen zu können, lernte Ana innerhalb von zwei Jahren Englisch.

Ihr Debüt auf Englisch gab sie 2015 in «Knock Knock» neben Keanu Reeves (54), danach war sie in «Exposed», «Hands of Stone» und «War Dogs» zu sehen. 2017 spielte sie in «Blade Runner 2049» an der Seite von Ryan Gosling (38) und Robin Wright (53).

In «Bond 25» mit Daniel Craig (51) zusammenzuarbeiten wird für Ana nichts Neues sein. Die beiden sind schon ein eingespieltes Team: Sie haben zusammen im Krimidrama «Knives Out» gespielt, das im November erscheinen soll.

Ana über die Schauspielbranche

In einem Interview mit «Harper's Bazaar» sprach sie darüber, dass es schwierig sei, eine Rolle zu ergattern, in der die Frau nicht nur neben dem Hauptdarsteller stehe: «Diese Rollen sind rar. Ich kämpfe und versuche es immer, aber als Frau und als Latina ist das ziemlich herausfordernd.»

Gegenüber dem News-Portal «WWD» sagte die Schauspielerin: «Frauen sind sehr interessant. Wir haben viel zu sagen und es ist frustrierend, wie viele Hauptrollen für Männer geschrieben sind.» Weiter erklärte sie: «Es macht mir nichts aus, die Ehefrau oder Freundin von jemandem zu spielen, solange ich stark sein und schlaue Dinge sagen kann. Wenn nicht, ist es einfach langweilig.»

Ana und die Liebe

Die 30-Jährige war von 2011 bis 2013 mit dem spanischen Schauspieler Marc Clotet (38) verheiratet. Seit 2018 ist sie mit dem kubanischen Künstler Alejandro Piñeiro Bello (29) zusammen.

Auf Instagram folgen Ana bereits über 1,3 Millionen Abonnenten. Womit sie ihren Feed füllt, gibts in der Bildstrecke zu sehen.

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.