Handy hoch!

20. Juni 2018 15:28; Akt: 20.06.2018 15:31 Print

Wie sinnvoll ist ein Handy-​​Verbot auf Konzerten?

LUXEMBURG – Früher zuckten Besucher auf Konzerten das Feuerzeug, heute ist es das Handy. Doch das Filmen von Konzerten mit dem Smartphone ist umstritten – was hältst du davon?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Meistens ist es ja so auf Konzerten: Der Lieblingssong wird gespielt, man holt das Handy aus der Tasche, nimmt ein verwackeltes 30-Sekunden-Video auf – und lässt den Clip danach für immer im Speicher vergammeln. Auch in Luxemburg gehören Smartphones bei Konzerten einfach dazu: Ob bei The Offspring am Montag, bei den Queens of the Stone Age am Freitag oder am Dienstag bei Shakira – stets wurde eifrig das Handy gezückt.

Doch viele Musikfans nervt das ständige Geknipse im Konzertsaal. «Alle zücken das Handy, das ist wirklich eine Schande», klagt Stéphane Leroy auf unserer Facebook-Seite, nachdem er das Konzert von Shakira besucht hat. «Man sieht eine Vielzahl an Handys, aber die Künstler nicht mehr», ergänzt Christian Varlet. «Niemand schaut sich die Show live an oder will sie sich auf Youtube noch einmal ansehen. Für mich reicht ein Foto oder ein Video», sagt Jessica. Lyne Graef sagt: «Es war super, aber es waren zu viele Handys in der Luft. Man verpasst einen guten Teil der Bühnen-Show. Es ist Zeit, das zu verbieten...»

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fränky am 20.06.2018 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn keine Handys da sind, können auch keine gestohlen werden. Immer sind solche dunkle Gestalten auf Events.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fränky am 20.06.2018 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn keine Handys da sind, können auch keine gestohlen werden. Immer sind solche dunkle Gestalten auf Events.