Konzert in der Rockhal

29. März 2017 10:18; Akt: 29.03.2017 10:27 Print

Arcade Fire legen Tourstopp in Luxemburg ein

ESCH-BELVAL - Sie gelten als eine der besten Live-Bands der Welt: Im Juli kommen die kanadischen Rockmusiker Arcade Fire für einen Gig nach Luxemburg.

storybild

Régine Chassagne und Win Butler stehen bei Arcade Fire besonders im Rampenlicht. (Bild: DPA/Jose Sena Goulao)

Zum Thema
Fehler gesehen?

2011 begeisterte die Band auf dem Rock-A-Field in Roeser, sechs Jahre später kehren Arcade Fire wieder nach Luxemburg zurück: Wie der Veranstalter Atelier bekanntgibt, wird die Gruppe aus Montreal am Samstag, 8. Juli, ein Konzert in der Rockhal spielen. Die Tickets sind ab Freitag, 31. März, 10 Uhr online erhältlich.

Arcade Fire gelten mit ihrem monumentalen Alternative-Sound als stilprägende Band des 21. Jahrhunderts. Viele Musikkritiker halten sie sogar für eine der besten Live-Gruppen der Welt. Das Sextett um Sänger Win Bulter und Multitalent Régine Chassagne veröffentlichte seit 2004 vier Studioalben und heimste zwei Brit Awards sowie zwei Grammys ein. Vergangenen Januar erschien völlig unerwartet ein neuer Song namens «I Give You Power». Extra-Bonbon für die Fans in Luxemburg: Die Show in der Rockhal findet auf einer 360-Grad-Bühne statt.

(jt/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.