Ist es jetzt soweit?

02. Februar 2018 16:04; Akt: 02.02.2018 16:10 Print

Beckham will Spice-​​Girls-​​Reunion – mit Bedingungen

Das Comeback der 90er-Girlgroup steht offenbar kurz bevor. Das legt zumindest ein Insiderbericht nahe.

storybild

Es sieht so aus, als würde die Reunion der Spice Girls endlich Wirklichkeit werden.

Zum Thema

Thema war es ja immer wieder, am Ende wurde dann doch nie etwas daraus. Jetzt soll die Reunion aber tatsächlich kurz bevorstehen, wie die Sun berichtet: Laut der britischen Zeitung hat nun auch noch die Letzte im Bunde – Victoria Beckham (43) – einem Spice-Girls-Comeback zugestimmt.

Es habe lange Verhandlungen gebraucht, bis sie zu der Einsicht gelangt sei, «dass dieses Jahr der richtige Zeitpunkt ist, um an neuen Projekten zu arbeiten», wird ein Insider zitiert. Die Reunion lohnt sich auch finanziell für Beckham und ihre Kolleginnen Melanie Brown (42), Emma Bunton (42), Geri Halliwell (45) und Melanie Chisholm (44): Stolze 13 Millionen Franken soll jedes Bandmitglied kassieren. Und Beckham hat noch eine besondere Bedingung ausgehandelt: Angeblich wird ihr vertraglich zugesichert, dass sie nicht singen muss.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.