Konzert in Luxemburg

18. Januar 2018 21:22; Akt: 19.01.2018 07:04 Print

Rapper RAF Camora kommt nach Luxemburg

LUXEMBURG – Der österreichische Dancehall- und Hip-Hop-Musiker RAF Camora kommt nach Luxemburg und gibt am Samstagabend im Atelier seine größten Songs zum Besten.

Zum Thema

Raphael Ragucci wurde in der Schweiz geboren. Er ist als Sohn eines österreichischen Vaters und einer italienischen Mutter in Wien aufgewachsen. Heute lebt der Hip-Hop-Musiker in Berlin. Auch wenn seine Musikkarriere in französischer Sprache gestartet ist, feiert er heute seine größten Erfolge mit deutschen Rhymes.

Bereits vor zehn Jahren beginnt RAF Camora auf deutsch zu rappen und veröffentlicht sein erstes deutschsprachiges Album «Nächster Stopp Zukunft» (2009). Nach dem Erfolg von «RAF 3.0» (2012) konnte der Wahl-Berliner mit «Hoch 2» (2013) die Spitze der deutschen Charts erklimmen.

Mit einer Mischung aus Rap und Dancehall feiert RAF Camora etliche Erfolge und gilt als Vorreiter des europäischen Raps. Am Samstag steht der 32-Jährige ab 20 Uhr im Atelier in Luxemburg-Stadt auf der Bühne und gibt bei einem bereits ausverkauften Konzert seine erfolgreichsten Songs zum Besten.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.