London

13. November 2017 07:15; Akt: 13.11.2017 07:16 Print

Shawn Mendes gewinnt gleich drei MTV-​​Awards

Favoritin Taylor Swift ging bei den MTV Europe Music Awards überraschend leer aus. Geehrt wurden hingegen Ed Sheeran, Eminem und U2.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Der kanadische Sänger und Songwriter Shawn Mendes hat bei den MTV Europe Music Awards in London drei Preise abgeräumt. U2 erhielten den Ehrenpreis.

Der 19-Jährige Mendes, der in fünf Kategorien nominiert war, wurde als Bester Künstler und für den Besten Song («There's Nothing Holdin' Me Back») ausgezeichnet. Außerdem gewann er in der Kategorie «Biggest Fans», deren Sieger in der Woche vor den Europe Music Awards über die Anzahl von Hashtags in den sozialen Medien Twitter und Instagram bestimmt wurde.

Shawn Mendes singt in London. (Video: Youtube/MTV International)

Camila Cabello performt «Havana». (Video: Youtube/MTV International)

US-Sängerin Taylor Swift («Look What You Made Me Do»), die mit sechs Nominierungen als Favoritin gehandelt worden war, ging überraschend leer aus. Für die Beste Popmusik wurde die kubanische Sängerin Camila Cabello ausgezeichnet. Den Preis für das «Beste Video» erhielt US-Rapper Kendrick Lamar, der nicht anwesend war. Weitere Awards gingen an den britischen Sänger Ed Sheeran, der als Bester Live-Künstler geehrt wurde, den französischen DJ David Guetta («Best Electronic») und US-Rapper Eminem («Best Hip Hop»).

Leto mit Laudatio

Die Londoner Sängerin Rita Ora moderierte die ereignisarme Show in der Wembley-Arena, die von zahlreichen Werbeblöcken unterbrochen wurde.

U2 bekommt den «Global Icon Award» und spielt «Get Out Of Your Own Way». (Video: Youtube/MTV International)

Zum Abschluss der MTV Europe Music Awards 2017 wurden U2 mit dem «Global Icon Award» geehrt. Die irische Rockband war am Vorabend auf dem Trafalgar Square im Zentrum Londons aufgetreten. Der US-Musiker und Schauspieler Jared Leto, dessen Band Thirty Seconds To Mars als Beste Alternative-Künstler ausgezeichnet wurde, hielt die Laudatio. Nach mehreren Jahrzehnten im Musikgeschäft sorgten Bono und Co. in der Halle allerdings nicht für so viel Geschrei wie viele jüngere Kollegen, darunter der sichtbar glückliche Gewinner Mendes.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.