Konzert in Luxemburg

02. April 2017 11:36; Akt: 02.04.2017 11:42 Print

Weltstar Sting sang vor ausverkaufter Rockhal

ESCH-BELVAL – Der britische Musiker Sting alias Gordon Sumner hat am Samstag in der Rockhal vor 6000 Zuschauern einen rockigen Auftritt hingelegt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der britische Megastar Sting war am Samstagabend für ein ausverkauftes Konzert in der Rockhal zu Gast. Der 65-jährige frühere Frontmann von The Police gab auf Belval eine Auswahl seiner großen Hits und den neuen Songs aus seinem aktuellen Album «57th & 9th Tour» zum Besten.

Die 6000 Zuschauer nahmen Sting an diesem Abend nicht übel, das er sich nur wenig redefreudig zeigte. Zu groß war die Freude, dass ein Rockstar seines Formats in Luxemburg auf der Bühne stand. Zu den Highlights des Auftritts zählte die sentimentale Ballade «I Hung My Head», aber auch das schwungvolle «Petrol Head» und das unvergessene «Englishman in New York». Natürlich durften auch die 80er-Gassenhauer «Message in the Bottle», «So lonely» und «Roxanne» nicht fehlen. Teil des Konzerts war auch eine Hommage an David Bowie. Sting überließ dafür seinem Sohn Joe Sumner die Bühne, der den 2016 verstorbenen Popstar mit einer Akustikversion von «Ashes to Ashes» würdigte.

Der Police-Titel «Every Breath You Take» wurde übrigens erst nach der Zugabe gespielt. Einige Besucher, die die Konzerthalle wegen drohender Staus schon früher verlassen hatten, saßen da schon im Auto.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.