Nikki Tutorials

07. Dezember 2021 13:35; Akt: 07.12.2021 13:40 Print

Adele wird von YouTuberin nur zur Hälfte geschminkt

Nikki Tutorials gehört mit Millionen Subscribern zu den bekanntesten auf YouTube. Kein Wunder, dass sich Adele von ihr schminken ließ. Aber nur halb! 

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was haben Amy Winehouse und Adele gemeinsam? Außer dass sie eine ganze Generation mit ihrer Musik prägen, ist es wohl der Eyeliner. Adele setzt diesen in ihrer Schmink-Routine ebenfalls massiv ein und diesen durfte jetzt der YouTube-Star Nikki Tutorials meisterhaft aufmalen. 

Adele, die derzeit ihr neues Album «30» auf Powerplay rund um den Globus schickt, ist bei ihrer Promo-Tour kurz in das Studio der Beauty-Guru Nikki Tutorials gehüpft, um sich schminken zu lassen. Dabei zeigte Nikki Tutorials «the Power of Make Up» und verwandelte nur eine Seite des Popstars. Die andere Hälfte des Gesichts blieb komplett ungeschminkt. 

Mädels-Tratsch mit Wein

«Wie lange sitzt du normalerweise in der Maske», fragt die YouTuberin den Mega-Star. Ihre ehrliche Antwort: «Normalerweise zwei bis drei Stunden, kommt darauf an für was ich geschminkt werde.»

Nikki Tutorials schafft die halbe Seite immerhin in knapp 30 Minuten. Rekord! Dass Adele sich nicht selber schminken möchte, wird bald klar. Augenbrauen und perfekte Nägel seien ihr besonders wichtig, aber bei den Lippen hört das Make-Up-Talent dann schon wieder auf: «Lipliner kann ich übrigens nicht auftragen. Meine Lippen werden immer größer und größer!» Dann wird auch noch der Wein ausgepackt und alles scheint, als wäre man in einer Mädelsrunde gelandet. 

Übrigens ging Adele vor kurzem auf Instagram live. Ein Ereignis, das sich so schnell nicht wiederholen wird, wie sie verrät: «Es hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich weiß gar nicht, warum das so toll sein soll.» Generell ist der Popstar kein großer Instagram-Fan, gibt sie sich doch auf der Plattform, wo sie immerhin 47 Millionen Follower hat mit privatem bedeckt.

(L'essentiel/mia)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.