44 Jahre

18. Oktober 2018 08:35; Akt: 18.10.2018 13:18 Print

All That Remains-​​Gitarrist Oli Herbert gestorben

Die Metalcore-Band All That Remains trauert um ihren Gitarristen und Songwriter Oli Herbert. Der Musiker wurde laut Polizei tot in einem Teich gefunden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Facebookseite der Band schreiben seine Musiker-Kollegen aus Springfield (US-Bundesstaat Massachusetts): «Wir waren am Boden zerstört, als wir erfuhren, dass Oli Herbert, unser Freund, Gitarrist und Gründungsmitglied von All That Remains, gestorben ist. Oli war ein unglaublich talentierter Gitarrist und Songwriter, der den Rock und Metal aus dem Nordosten definierte. Sein Einfluss auf diese Genres und auf unser Leben wird sich fortsetzen».

Woran der Musiker starb, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Laut Polizeiangaben wurde die Leiche des 44-Jährigen in einem Teich auf dem Grundstück seines Hauses gefunden, nachdem er vermisst gemeldet worden war. Die Band bat in ihrem Facebook-Eintrag von Mittwoch darum, Respekt vor der Privatsphäre der Familie zu zeigen und Oli mit seiner großartigen Musik in Erinnerung zu behalten.

Die 1998 gegründete Band All That Remains sollte im Dezember mit ihrem neuen Album «Victim Of The New Disease» auf Europa-Tour gehen mit Terminen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden. Ob die Gigs, die noch im offiziellen Tourkalender der Band stehen, stattfinden werden, blieb zunächst offen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.