«Boobs! I did it again»

16. Juli 2018 18:39; Akt: 16.07.2018 18:56 Print

Britney, Dir fällt da was aus dem Dekoltée

Britney Spears geizt ja nie mit ihren Reizen. Bei einem Konzert in den USA passierte der 36-Jährigen allerdings ein Malheur – und sie zeigte wesentlich mehr als beabsichtigt.

Zum Thema

Britney mag es gerne knapp, das dürfte auch dem letzen inzwischen aufgefallen sein. Ihr Designer näht dem Pop-Sternchen deshalb auch regelmäßig Outfits zusammen, die hauptsächlich aus nichts bestehen – und gelegentlich, wahrscheinlich eher zufällig, ein Stück Stoff über allzu private Zonen spannen. Hauteng, das versteht sich.

Doch genau dieser Designansatz wurde Mrs. Spears bei einem Konzert in den USA nun zum Verhängnis. Bei einer ihrer Tanzeinlagen verrutschte das kleine Schwarze um wenige Millimeter und entblößte somit Britneys Brust. Einmal zurechtrücken, und das passt schon wieder, denken Sie sich? Tja, dafür muss man aber erst einmal merken, dass man völlig derangiert auf der Bühne steht.

Bei Britney hat das ganze zwei Minuten gedauert. Selbstverständlich hatte da schon ein Fan in der ersten Reihe Videos vom Malheur der Pop-Diva gedreht und sie auch pflichtschuldig ins Netz gestellt. Passenderweise performte sie dabei grade den Song «Do Somethin’». Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass Britneys Garderobe wie von Geisterhand verrutscht. Insofern wäre der Song «(B)Oops, I did it again» ebenso passend gewesen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • what happen's? am 17.07.2018 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    kann naischt am Film gesin oder sin mer iiren an Amerika?

Die neusten Leser-Kommentare

  • what happen's? am 17.07.2018 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    kann naischt am Film gesin oder sin mer iiren an Amerika?