Geburt im Stadion

27. Juni 2019 15:06; Akt: 27.06.2019 15:38 Print

Fan bringt auf Pink-​​Konzert ein Baby zur Welt

Eigentlich war der Geburtstermin noch drei Wochen entfernt. Als eine werdende Mutter das Pink-Konzert in Liverpool besuchte, wollte das Baby aber unbedingt auf die Welt kommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Sängerin Pink freut sich über die Geburt ihres wohl jüngsten Fans: Die kleine Dolly Pink sei bei Pinks Konzert am Dienstagabend in Liverpool zur Welt gekommen, berichtete die englische Tageszeitung Liverpool Echo am Mittwoch.

Die 32-jährige Denise Jones aus dem Vorort Huyton sei hochschwanger zum Konzert in das Anfield-Stadion gekommen, berichtete die Zeitung. Kurz vor dem ersten Song haben ihre Wehen eingesetzt und nur wenige Minuten später sei ein kleines Mädchen zur Welt gekommen – während Pink ihren Hit «Get the Party started» auf der Bühne sang.

Tochter nach Pink benannt

Dem Echo sagte Jones im Krankenhaus, alles sei unfassbar schnell gegangen, aber sie könne nicht glücklicher sein. Das Mädchen, das bei der Geburt rund 2,9 Kilogramm wog und drei Wochen zu früh zur Welt kam, habe eigentlich Dolly Louise heißen sollen, so die Mutter von drei weiteren Kindern. Nun werde sie Dolly Pink heißen.

Pink postete den Echo-Artikel am Mittwoch auf Instagram und schrieb dazu: «Dolly Pink wollte, dass die Party beginnt». Pink ist seit 2006 mit dem Motocross-Profi Carey Hart verheiratet und hat selbst zwei kleine Kinder: Tochter Willow Sage und Sohn Jameson Moon.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maxim am 27.06.2019 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou een concert as stress pur fier eng schwanger fra. Och wann een spass huet hätt se un sech sn und deen klengen denken sollen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maxim am 27.06.2019 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou een concert as stress pur fier eng schwanger fra. Och wann een spass huet hätt se un sech sn und deen klengen denken sollen.