Rock Fossils

07. Februar 2020 12:41; Akt: 07.02.2020 13:03 Print

Filmemacher filmt Heavy Metal-​​Show im Bergwerk

RÜMELINGEN – Am 16. November spielten die Luxemburger Band Desdemonia 800 Meter unter der heimischen Erdoberfläche. Der Niederkorner Marcel Dostert filmte das besondere Konzert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Desdemonia dominiert die Luxemburger Headbanger-Szene seit mittlerweile über 20 Jahren. Die metallene Erfolgs-Story wurde 2018 vom Niederkorner Filmemacher Marcel Dostert in einer Dokumentation über die luxemburgische Metalszene verarbeitet. Nun hat der 39-Jährige wieder mit der Band zusammengearbeitet und ist dafür weit unter die Oberfläche gegangen, genauer gesagt rund 800 Meter. In der alten Eisenmine vom Nationalen Bergbaumuseum in Rümelingen ist so eine ganz besondere Konzert-Dokumentation entstanden.

«Wegen meinem letzten Film über Desdemonia hat das Nationalmuseum für Naturgeschichte («naturmuséé») angefragt, ob ich an einer Zusammenarbeit interessiert wäre», erklärt Dostert. Konkret ging es um eine Wanderausstellung namens «Rock Fossils», bei welcher Paläontologen neu entdeckte Fossilien nach ihren Lieblingsbands benennen. «Da ein Fossil den Namen Desdemonia bekommen hat, sollte dies mit einem Konzert in der Mine von Rümelingen gefeiert werden. Ich musste mir ziemlich viele Gedanken machen, weil ich nicht wusste, ob mein Equipment die hohe Luftfeuchtigkeit von 80-90 Prozent bei einer Temperatur von acht Grad überhaupt verträgt».

Am 16. November des vergangenen Jahres war es soweit und Dostert dokumentierte nicht nur die ausverkaufte Show in 800 Metern Tiefe mit seiner Kamera, sondern lieferte zusätzlich detailreiche Einblicke in die Fossilien-Ausstellung. Diese beschreibt er selbst mit einem Augenzwinkern als «Sendung mit der Maus-Teil». «Ich bin kein Paläontologe und musste erst alles lernen und verstehen, bevor ich mit dem Filmen anfangen konnte.»

Die etwas andere Konzert-Doku von Marcel Dostert gibt es seit dem heutigen Freitag kostenlos auf Youtube zu sehen. «Es ist eine super Möglichkeit für das Metal-Genre und damit auch für uns, um ein größeres Publikum zu erreichen», kommentiert Desdemonia-Frontmann Tom Dosser in der Dokumentation das neue bandeigene Fossil: Enakomusium desdemonia. «Auf der anderen Seite kommen aber so vielleicht auch Leute mit der Wissenschaft in Kontakt, die sich sonst nie für Fossile interessiert hätte.»

(dm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JP LaGarde am 07.02.2020 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Do mierkt en den Ennerschet net op effektif Musek gespillt get "wann et dat esou nennen kann" oder op en mat engem Presslofthummer schafft ann anerer sech zerbrëllen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • JP LaGarde am 07.02.2020 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Do mierkt en den Ennerschet net op effektif Musek gespillt get "wann et dat esou nennen kann" oder op en mat engem Presslofthummer schafft ann anerer sech zerbrëllen.