Oscar-Duett mit Bradley Cooper

28. Februar 2019 15:20; Akt: 28.02.2019 15:23 Print

Gaga spricht erstmals über die Liebesgerüchte

Intensive Blicke und innige Umarmungen: Lady Gaga äußert sich zu den Liebesgerüchten, die seit der Oscar-Nacht um sie und Bradley Cooper kursieren.

Die Live-Performance von «Shallow» an den diesjährigen Oscars gab zu reden. (Video: Channel 9/Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Endlich sagt sie, wie es ist: Am Mittwochabend sprach Lady Gaga (32) in der «Jimmy Kimmel Live»-Show erstmals über ihren Oscar-Auftritt mit Bradley Cooper (44) – und zerpflückte dabei die Spekulationen um eine mögliche Liebelei zwischen den beiden.

Als Moderator Jimmy Kimmel (51) auf die «Verbindung» anspielte, die man zwischen den Gesangs- und Schauspielpartnern sehen und spüren konnte, antwortete Gaga zunächst mit einem Augenrollen: «Die Leute haben Liebe gesehen. Und ob ihr es glaubt oder nicht: Wir wollten, dass ihr genau das seht.»

«Die Leute sollen auch Liebe fühlen»

Sie ergänzt: «Aus der darstellenden Sicht war es für uns beide sehr wichtig, dass wir während des Auftritts miteinander verbunden sind. Wenn du Liebessongs singst, dann möchtest du, dass die Leute auch Liebe fühlen.»

«Social Media ist die Toilette des Internets»

Was Gaga also meint: Der knisternde Auftritt war reine Show beziehungsweise richtig überzeugendes Schauspiel. Zu den vielen Reaktionen zum Auftritt hat die Musikerin ebenfalls noch eine Einordung parat: «Social Media ist die Toilette des Internets. Ich finde es schrecklich, was Social Media der Popkultur angetan hat.»

Das ganze Gespräch gibt es hier. (Youtube: Jimmy Kimmel Live)

Nachdem sich die Co-Stars von «A Star Is Born» bei dem Auftritt und auch an der Oscar-Afterparty sehr vertraut gezeigt hatten, waren sie auf Twitter und Instagram danach das Gesprächsthema Nummer eins. Sogar Pärchen-Accounts der beiden wurden erstellt.

Irina Shayk entfolgt Lady Gaga auf Instagram.

Auch wenn Gaga mit ihren ernüchternden Aussagen einigen Spekulanten nun wohl den Wind aus den Segeln nimmt, eine hat trotzdem genug: Irina Shayk (33), die Freundin von Cooper, folgte Lady Gaga bereits vor den Oscars nicht mehr auf Instagram. Daran änderte auch Gagas Klarstellung bei Jimmy Kimmel nichts: Shayk zeigt Gaga nach wie vor die kalte Schulter auf Social Media.

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.