«Stadium Rock is Back!»

19. November 2020 08:25; Akt: 19.11.2020 08:34 Print

Guns N' Roses kündigen Tour für 2021 an

Die US-Kultband Guns N' Roses hat eine Tournee durch Neuseeland und Australien angekündigt. Die Fans dort müssen sich allerdings noch bis nächstes Jahr gedulden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem Slogan «Stadium Rock is Back!» haben die US-Rocker von Guns N' Roses für November 2021 eine Tournee in Neuseeland und Australien angekündigt. Dies sei die erste Tour-Bekanntgabe seit Beginn der Corona-Pandemie mit Grenzschließungen und Auftrittspausen, teilte die Band am Mittwoch mit. Der Appetit für Live-Konzerte sei groß, hieß es weiter. Die Gruppe um die Gründungsmitglieder Axl Rose, Slash und Duff McKagan plant derzeit acht Auftritte in Neuseeland und Australien.

Im Mai hatten die Rocklegenden wegen der Corona-Pandemie ihre für den Frühsommer 2020 geplante Europatournee kurzfristig absagen müssen. Einige der geplatzten Auftritte will die Band im Sommer 2021 nachholen. Anfang August gab Guns N' Roses die neuen Termine für acht Shows bekannt, darunter in Portugal, Spanien, Schweden und Großbritannien.

Auch Fans in Deutschland können sich freuen: ein Auftritt in München soll am 30. Juni 2021 nachgeholt werden. Die 1985 gegründete Band («Appetite For Destruction») stand in Deutschland zuletzt 2018 auf einer Bühne. In Luxemburg sind keine Auftritte der Band geplant.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.