Kaum wieder zu erkennen

21. Dezember 2017 18:42; Akt: 21.12.2017 18:52 Print

Hätten Sie diese Popsängerin erkannt?

Kaum wieder zu erkennen: Diese Pop-Sängerin hat sich für ihr neues Musikvideo etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir zeigen Ihnen die ersten Fotos des neuen Clips.

storybild

«Hey Hey Hey» heißt die zweite Single-Auskopplung ihres Albums «Witness».

Zum Thema

Es handelt sich um Katy Perry! Die Sängerin steckt wie immer voller Überraschungen. Das beweist sie auch diesmal mit ihrer blonden Mähne und ihrem gewagten Outfit.

Aber was hat es mit dieser Verwandlung auf sich? Katy Perry will auf ihr neues Musikvideo zu ihrer Single «Hey Hey Hey», der zweite Song von ihrem neuen Album «Witness», aufmerksam machen.

Auf Instagram hat sie erste Fotos von dem Clip gepostet. Die drei Bilder zeigen die 33-Jährige mit blonder Perücke und prunkvollen Kleider. Sie stellt Marie Antoinette (1755 - 1793), die nach der Hochzeit mit dem König Frankreichs zu einer der berühmtesten Frauen des Jahrhunderts wurde, dar.

HEY Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am Dez 19, 2017 um 2:03 PST

HEY Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am Dez 19, 2017 um 1:05 PST

HEY Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am Dez 19, 2017 um 12:01 PST

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.