Noble Geste

05. November 2019 21:47; Akt: 05.11.2019 21:56 Print

Metallica spendet für Feueropfer in Kalifornien

Die Bandmitglieder von Metallica wollen den Opfern der Waldbrände in Kalifornien 100.000 Dollar spenden. Das gab die Band via Social Media bekannt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Heavy-Metal-Band Metallica will den Opfern der Waldbrände in Kalifornien eine Spende von 100 000 Dollar zukommen lassen. Das kündigten die Altrocker aus dem US-Westküstenstaat am Dienstag in sozialen Medien an. Traurigerweise würden die Gemeinden nun schon zum dritten Mal in Folge die «Tragödie» von Waldbränden erleben, schrieb die Band um Schlagzeuger Lars Ulrich und Sänger James Hetfield auf Instagram.

Die Spende werde über ihre «All Within My Hands»-Stiftung an zwei Organisationen gehen, die Betroffenen in den Brandgebieten helfen. Die Band rief auch ihre Fans auf, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Metallica betreibt seit 2017 die bandeigene Organisation, die damit weltweit wohltätige Programme in Kommunen unterstützt.

Mehrere Flächenbrände in Kalifornien haben in den letzten Wochen Hunderte Häuser zerstört. Weil es sehr trocken ist, dauert die Feuergefahr weiter an.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.