Meistverkauftes Album

21. August 2018 08:10; Akt: 21.08.2018 08:12 Print

Michael Jackson nicht mehr Nummer eins

«Thriller» ist nicht mehr das meistverkaufte Album aller Zeiten. Eine US-Country-Rock-Band, die auch den dritten Platz der Rangliste besetzt, hat den Thron zurückerobert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

1982 wurde Michael Jacksons Album Thriller veröffentlicht. Sein sechstes Studioalbum machte Jackson zum weltweit erfolgreichsten Popsänger – zum «King of Pop». Nach seinem Tod 2009 schnellten die Verkäufe von «Thriller» nochmals in die Höhe; der Tonträger avancierte damit zum meistverkauften Album aller Zeiten.

Nun wurde der König des Pops entthront. Maßgebend für die Ablösung an der Spitze der Liste ist eine Berechnung der Plattenverkäufe der Recording Industry Association of America (RIAA). Dabei stellte die RIAA fest, dass sich das Album der US-Country-Rock-Band Eagles «Their Greatest Hits 1971-1975» noch häufiger verkauft hat. Das Compilation-Album wurde 1976 veröffentlicht und war vor Jacksons Tod das meistverkaufte Album des 20. Jahrhunderts in den USA. Die Adler liegen wieder obenauf.

38-fache Platinauszeichung

Laut RIAA hat «Their Greatest Hits 1971-1975» bislang 38-mal Platin gewonnen; für Thriller gab es 33 Platin-Auszeichnungen, womit Jacksons Album auf Rang zwei abrutschte. Auf Platz drei der meistverkauften Alben aller Zeiten liegen ebenfalls die Eagles: ihre 1976 veröffentlichten Platte «Hotel California» gewann 26-mal Platin. Eine Platinauszeichnung entspricht einer Million Albenverkäufen, wobei auch Downloads und Streams in die Berechnung einbezogen werden.

«Herzlichen Glückwunsch an die Eagles, die jetzt die atemberaubende Leistung des Schreibens und Aufnehmens von zwei der drei besten Alben der Musikgeschichte beanspruchen», sagte Cary Sherman, CEO von RIAA.

Im Musikmagazin Rolling Stone wird aus einer Stellungnahme von Eagles-Sänger Don Henley zitiert: «Wir danken unseren Familien, unserem Management, unserer Crew, den Menschen beim Radio und vor allem unseren Fans, die uns 46 Jahre lang trotz aller Hochs und Tiefs die Treue gehalten haben. Es war wirklich eine Achterbahnfahrt!»

Die Eagles wurden 1998 in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen und 2016 mit dem Kennedy Center Honor ausgezeichnet. Im selben Jahr starb Gründungsmitglied Glenn Frey im Alter von 67 Jahren an einer Kombination mehrerer Krankheiten.

Letztes Jahr veranstaltete die Band eine erfolgreiche Reihe von Konzertterminen mit Vince Gill, der für den verstorbenen Frey auftrat.

(L'essentiel/nag)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.