Streaming

19. Juli 2018 09:12; Akt: 19.07.2018 09:13 Print

Netflix sichert sich Rechte für Bruce Springsteen

Gute Nachricht für Fans von «Boss» Bruce Springsteen: Der Streamingdienst wird eine Vorstellung der Broadway-Show des US-Rocksänger zeigen.

storybild

Rock-Legende Bruce Springsteen ist bald mit seiner intimen Performance am Broadway auf Netflix zu sehen. (Bild: DPA/Michael Zorn)

Zum Thema

Am 15. Dezember werde man «Springsteen On Broadway» weltweit ins Programm aufnehmen, kündigte das US-Unternehmen am Mittwoch (Ortszeit) an. An diesem Tag will Springsteen (68) die Show demnach zum letzten Mal im kleinen Walter Kerr Theatre in New York aufführen - nach 236 ausverkauften Vorstellungen.

Die intime Performance ist laut Netflix-Angaben an Springsteens Memoiren «Born To Run» angelehnt. Der Musiker spielt einige seiner berühmtesten Songs wie «Dancing In The Dark» auf der Akustikgitarre, erzählt Anekdoten und wird musikalisch teilweise von seiner Frau Patti Scialfa unterstützt, die auch Mitglied der berühmten E Street Band ist.

Zur Premiere von «Springsteen On Broadway» im Herbst 2017 hatten sich Stars wie Tom Hanks, Steven Spielberg, Edward Norton und Tina Fey ins Publikum gemischt. Die Show war wegen der großen Nachfrage nach Tickets mehrmals verlängert worden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.