Release der Woche

27. November 2018 16:49; Akt: 27.11.2018 16:56 Print

Rita Ora darf endlich wieder Musik machen

Der Rechtsstreit mit ihrem Ex-Label ist durch. Sechs Jahre nach ihrem Debütalbum hat Rita Ora nun endlich ihre neue Platte auf den Markt gebracht.

Ihr Song «Girls» steht exemplarisch für die leicht verdauliche Popmusik-Kost auf Rita Oras zweitem Langspieler «Phoenix». (Quelle: Youtube/Rita Ora)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sechs Jahre sind seit Rita Oras Debütalbum vergangen. Im schnelllebigen Showbusiness eine halbe Ewigkeit. Hätte sich die Sängerin nicht mit Filmauftritten und einem Jury-Job bei «The Voice» im Gespräch gehalten, wäre sie heute wohl nur noch «Rita wer?».

Schuld an der Verzögerung war das von Jay Z gegründete Label Roc Nation. Nachdem Ora die Zusammenarbeit beendet hatte, müllten sie ihre früheren Vertrauten mit Gerichtsprozessen zu und verhinderten so den ­Release neuer Musik. Die 27-Jährige ließ sich aber nicht unterkriegen, und nun ist ihr ­zweiter Langspieler «Phoenix» endlich erhältlich.

(L'essentiel/nei)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.