Altrocker

24. April 2020 10:21; Akt: 24.04.2020 10:21 Print

Rolling Stones mit neuem Song im Corona-​​Shutdown

Überraschung! Die britischen Altrocker haben nach acht Jahren einen neuen Song veröffentlicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Rolling Stones haben es endlich wieder ins Studio geschafft und für ihre Fans etwas ganz Neues produziert. Der Song widmet sich dem wegen der Corona-Krise völlig verlassenen London, der Heimat der Band.

Auf Instagram, Facebook und Twitter verkündeten die Musiker auf den offiziellen Rolling Stones-Accounts: «Die Rolling Stones haben gerade den neuen Track 'Living In A Ghost Town' herausgebracht, der im letzten Jahr in Los Angeles und London aufgenommen und nun in der Isolation fertig gestellt wurde. Schaut euch das Video auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Stones an.»

In dem knapp vier Minuten langen Clip sieht der Zuschauer wie durch ein Bullauge die verlassenen Straßen Londons und marschiert mit der Kamera am Piccadilly Circus oder an China Town entlang oder nutzt die völlig menschenleeren Tube-Linien. Auch textlich bezieht sich die Band auf den noch immer andauernden Lockdown in Großbritannien.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.