«Shot in the Dark»

07. Oktober 2020 09:20; Akt: 07.10.2020 09:30 Print

So klingt das Comeback von AC/DC

Seit 6 Uhr früh ist der neue Kracher der australischen Altrocker online: «Shot in the Dark» bringt den guten alten Sound der Band zurück!

storybild

Die Band um Leadgitarrist Angus Young will es noch mal wissen. (Bild: DPA/jan Woitas)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit letzter Woche dominierten Gerüchte um ein bevorstehendes Comeback von AC/DC die Schlagzeilen - zurecht, wie sich jetzt herausstellte: Brian Johnson (73), Angus Young (65) & Co. melden sich nach sechs Jahren Auszeit mit ihrem neuen Song «Shot in the Dark» offiziell und lautstark zurück.

Erster "Shot" nach sechs Jahren

Und es kommt noch besser: Toningenieur und Produzent Mike Fraser, der seit 1976 eng mit AC/DC zusammenarbeitet, plauderte in einem Interview mit AC/DCFans.net aus, dass das Album den Titel PWR/UP tragen werden. Der Name tauchte bereits im Zusammenhang mit der ersten, ominösen Ankündigung der Band auf (L'essentiel hat berichtet).

Außerdem soll auf PWR/UP auch Musik enthalten sei, die der 2017 verstorbene Rhythmusgitarrist Malcolm Young († 64) geschrieben habe. Wann genau das Album jedoch erscheinen wird, ist noch unbekannt.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dan am 07.10.2020 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    13.11, gär geschitt ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dan am 07.10.2020 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    13.11, gär geschitt ;-)