Rock am Ring

12. November 2018 12:27; Akt: 12.11.2018 13:23 Print

Tenacious D kommen exklusiv in die Eifel

NÜRBURGRING – Wie die Konzertagentur MLK heute bekannt gab, wird Jack Blacks Kultformation im kommenden Jahr den Ring rocken.

Bereits 2012 und 2016 rockten Tenacious D den Nürburgring.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tool, Die Ärzte, Slipknot – auch wenn die drei Headliner des Zwillings-Festivals Rock am Ring und Rock im Park am Nürburgring beziehungsweise in Nürnberg schon seit rund drei Wochen feststehen, will Veranstalter MLK die Spannung mit weiteren Bandankündigungen hoch halten. So soll es ab jetzt jeden Montag neue Bands geben, die das Line-Up Stück für Stück vervollständigen.

Am heutigen Montag wurde Tenacious D, das kultige Band-Projekt von Hollywood-Star Jack Black, als weiterer spannendes Aushängeschild präsentiert. Die Comedy-Band war bereits 2016 und 2012 in der Eifel zu Gast. Darüber hinaus wurden Black Rebel Motorcycle Club, Behemoth, Underoath, Starset, While She Sleeps und The Fever 333 dem Programm hinzugefügt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.