Eddie Money ist tot

13. September 2019 18:35; Akt: 13.09.2019 18:50 Print

«Two Tickets to Paradise»-​​Sänger gestorben

Am Freitag ist Eddie Money mit 70 Jahren in L.A. einer Krebserkrankung erlegen. Der Musiker litt an Speiseröhrenkrebs.

storybild

Eddie Money hatte in den 1980ziger Jahren einige Hits. (Bild: AFP/Steve Jennings)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Sänger Eddie Money ist im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Money, der in den 70er und 80er-Jahren bekannt wurde, starb am Freitag «friedlich» in Los Angeles, wie seine Familie mitteilte. «Mit schwerem Herzen verabschieden wir uns von unserem liebevollen Ehemann und Vater.» Er werde durch seine Musik für immer weiterleben.

In jungen Jahren startete der gebürtige New Yorker in der US-Ostküstenmetropole die Ausbildung zum Polizisten, doch sein musikalisches Talent blieb nicht lange unentdeckt. Mit Liedern wie «Take me Home Tonight» oder «Two Tickets to Paradise» landete er Hits. Erst vor wenigen Wochen hatte Money Medienberichten zufolge in seiner eigenen Reality-TV-Show mitgeteilt, an Speiseröhrenkrebs erkrankt zu sein.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.