Mikis Theodorakis

02. September 2021 10:14; Akt: 02.09.2021 10:14 Print

Weltberühmter «Sirtaki»-​​Komponist ist tot

Star-Komponist Mikis Theodorakis ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Er hat den «Sirtaki»-Song erfunden. 

storybild

Die Musikwelt trauert um Mikis Theodorakis. (Bild: imago images/Wassilis Aswestopoulos)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er war einer der bekanntesten griechischen Komponisten des 20. Jahrhunderts: Mikis Theodorakis ist tot. Als die traurige Nachricht verkündet wurde, brachen zahlreiche Radio-und Fernsehsender ihre Programme ab, um seine Musik zu spielen. Er komponierte für den Film «Alexis Sorbas» das weltberühmte «Sirtaki»-Lied. 

Daneben hörte man seine Musik in Kultfilmen wie «Elektra» (1962), «Die Dritte Dimension» aus dem selben Jahr und «Der Geheimnisträger» (1975). Er hat mehr als tausend Werke komponiert.

Theodorakis war auch politisch aktiv

Bis heute ist Theodorakis für viele Griechen «die Stimme des Volkes». Er war ein Widerstandskämpfer, unter anderem während des Zweiten Weltkrieges sowie im anschließenden Bürgerkrieg. Seit seinem 17. Lebensjahr wurde er immer wieder inhaftiert, gefoltert und einmal sogar lebendig begraben. Er lehnte jede Form Diktatur ab.

Nach dem Sturz der Militärdiktatur 1974 wurde er als Ikone der Freiheit gefeiert. Der Musiker wurde 96 Jahre alt. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 02.09.2021 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Net ze vergiessen säin Meeschterwierk: „Canto General“ Mikis Theodorakis - Pablo Neruda. Deemols ze héieren am Escher Theater dank séngem genialen Direktor.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 02.09.2021 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Net ze vergiessen säin Meeschterwierk: „Canto General“ Mikis Theodorakis - Pablo Neruda. Deemols ze héieren am Escher Theater dank séngem genialen Direktor.