Benefizkonzert

07. April 2020 09:13; Akt: 07.04.2020 09:25 Print

WHO-​​Konzert der Superstars mit McCartney bis Gaga

«Live Aid» in Zeiten von Corona: Lady Gaga organisiert ein Wohnzimmer-Konzert der Superstars, um Spenden für die WHO zu sammeln.

«Weißt du, wer das Event hosten wird?», fragte Gaga den Moderator. «Du!», meinte Gaga darauf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lady Gaga tauchte am Montag virtuell gleich bei mehreren Events auf, um ein Konzert der Superstars anzukündigen: Am Samstag den 19. April singen Musiker von 2 bis 4 in der Früh (unserer Zeit) als Dank an Doktoren, Pflegepersonal, Helfer und Helferinnen, die oft ohne ausrechende Schutzausrüstung für die Leben ihrer Patienten kämpfen. Der Wohnzimmer-Gig läuft unter dem Namen «One World Together at Home».

Mit dabei sind:

• Elton John

• Paul McCartney

• Chris Martin

• John Legend

• Lizzo

• Stevie Wonder

• Lang Lang

• Alanis Morisette

• die Figuren der Sesamstraße

Bei Stephen Colbert in der Sendung unterbrach Lady Gaga das Programm. (siehe Video oben) «Weißt du, wer das Event hosten wird?», fragte Gaga den Moderator. «Du!», informierte Gaga ihn. Auch Jimmy Fallon und Jimmy Kimmel werden mitmoderieren.

Das gespendete Geld soll in mehr Schutzausrüstung und Tests investiert werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.