Gemeinsamer Auftritt

15. April 2018 17:17; Akt: 15.04.2018 17:44 Print

Beyoncé vereint Destiny’s Child bei Coachella-​​Festival

Letztes Jahr musste Beyoncé ihren Auftritt wegen ihrer Schwangerschaft absagen, dieses Jahr ließ es die Sängerin beim Coachella-Festival krachen. Es gab sogar eine Reunion.

Zum Thema
Fehler gesehen?

A post shared by Beyoncé (@beyonce) on

Nach einjähriger Babypause hat R&B-Star Beyoncé beim Coachella-Festival in der kalifornischen Wüste ein spektakuläres Bühnencomeback gegeben. Die US-Sängerin trat am Samstagabend vor rund 100.000 Zuschauern auf - und holte auch ihre früheren Bandkolleginnen von der Gruppe Destiny's Child auf die Bühne.

Gemeinsam sangen Beyoncé, Kelly Rowland und Michelle Williams unter anderen ihren Hit «Say My Name». Es war der erste gemeinsame Auftritt des einstigen Erfolgstrios seit der Halbzeitshow des Super Bowls 2013.

Bei ihrem zweistündigen Auftritt wurde Beyoncé von rund hundert Tänzern und Musikern begleitet. Auch ihr Ehemann Jay-Z kam auf die Bühne und sang mit ihr das Duett «Déjà Vu». Beyoncé hatte im Juni Zwillinge auf die Welt gebracht und sich deswegen vorübergehend aus dem Show-Business zurückgezogen.

A post shared by Beyoncé (@beyonce) on

A post shared by Beyoncé (@beyonce) on

(L'essentiel/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.