Disney bestätigt Cast

02. November 2017 10:09; Akt: 02.11.2017 10:17 Print

Beyoncé wird für «König der Löwen» zu Nala

Disney hat am 1. November auf Twitter den unglaublichen Cast für das Remake vom Klassiker «König der Löwen» bekanntgegeben.

storybild

Beyoncé Knowles leiht König der Löwen ihre Stimme. (Bild: Reuters)

Zum Thema

Schon vorher bekannt war, dass Haupt-Löwe Simba von Donald Glover gesprochen wird. Jahrhundertstimme James Earl Jones wird wie schon im Original in die Rolle von Mufasa schlüpfen. Komplettiert wird die Familie von Alfre Woodard als Sarabi.

Über das Engagement von Superstar Beyoncé Knowles wurde bereits vor einigen Monaten spekuliert, fix war es allerdings nicht. Nun steht fest - die 36-Jährige wird Simbas Freundin Nala sprechen.

Auch Hans Zimmer wieder mit dabei

Polit-Comedian John Oliver (Zazu) und die beiden Schauspieler Seth Rogen (Pumbaa) und Billy Eichner (Timon) sind ebenfalls mit von der Partie. Bösewicht Scar wird von Chiwetel Ejiofor gesprochen werden.

Außerdem holt Disney für die musikalische Untermalung des Films wieder Hans Zimmer an Bord, der für seine Arbeit am Original im Jahr 1994 mit dem Oscar ausgezeichnet worden war.

Der Kinostart von "König der Löwen" wird für den 19. Juli 2019 versprochen.

(L'essentiel/baf)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.