Europa-Park

06. Juli 2018 07:00; Akt: 05.07.2018 20:28 Print

Diese Bahn fährt bald im Innern der Silberkugel

Die Dunkelachterbahn Eurosat im Europa-Park ist Geschichte. Jetzt wurde der Nachfolger angeliefert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die Kultbahn Eurosat in der silbernen Kugel im Europa-Park war in die Jahre gekommen. Deshalb wird sie ersetzt: Durch den CanCan Coaster. Für den Umbau musste die Kuppel der 45 Meter hohen Silberkugel entfernt werden. Jetzt ist sie wieder drauf, wie der Europa-Park mitteilte.

Am Donnerstag ist der erste Zug für die neue Achterbahn geliefert worden. Entwickelt wurde sie von Mack Rides, der hauseigenen Achterbahnwerkstatt des Europa-Parks. Der vier Tonnen schwere und zehn Meter lange Achterbahnzug besteht aus sieben Wagen und ist der erste von insgesamt sieben Zügen.

Teil des französischen Themenbereichs

Ein weiterer Meilenstein sei der finale Schienenschluss am Wochenende, heißt es in der Mitteilung weiter. Insgesamt 120 rubinrote Schienen wurden in den letzten fünf Monaten montiert.

Der Eurosat CanCan Coaster ist Bestandteil des Französischen Themenbereichs. Die Bahn wird im Sommer 2018 in Betrieb genommen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lux am 06.07.2018 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh mam, wei schein

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lux am 06.07.2018 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh mam, wei schein