Casting-Show

11. August 2020 08:11; Akt: 11.08.2020 08:13 Print

Das sagt Pietro Lombardi über sein «DSDS»-​​Aus

Pietro Lombardi sitzt nicht mehr in der Jury von «Deutschland sucht den Superstar». Auf Instagram äußerte er sich dazu. 

storybild

Pietro Lombardi wird die Zeit bei DSDS vermissen. (Bild: imago images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Große Veränderungen bei «Deutschland sucht den Superstar»: RTL hat alle Juroren – bis natürlich auf Poptitan Dieter Bohlen – rausgeworfen. Für den ehemaligen «DSDS»-Sieger Pietro Lombardi ist es besonders bitter.

Auf Instagram meldete er sich zu Wort: «Ich hätte es mir gewünscht, wirklich, denn ich lebe DSDS. Für mich war DSDS kein Job, denn ich lebe DSDS. Ich fühle DSDS. Natürlich ist ein kleines trauriges Auge da. Ich bin leider nicht in der nächsten Staffel in der Jury. Vielen Dank an RTL und Dieter, ich werde die Zeit mit dir vermissen.» Doch Pietro will die Hoffnung trotzdem nicht aufgeben, er schließt ein Comeback nicht aus: «Wer weiß, vielleicht wird RTL das Lächeln nächstes Jahr vermissen!»

Für Nachschub in der «DSDS»-Jury ist übrigens bereits gesorgt. Relativ sicher mit dabei sein soll: Sängerin Maite Kelly. Daneben gibt es Gerüchte um eine Teilnahme von Michael Wendler sowie Rapper Bushido. Laut Bild sollen die Verhandlungen «bereits weit vorangeschritten» sein. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pablo am 12.08.2020 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    En aneren wein den Wendler an den Bushido hun se net fonnt armes Deutschland. Et wär besser sie giffen mol den Dieter Bohlen op de Mound schecken.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pablo am 12.08.2020 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    En aneren wein den Wendler an den Bushido hun se net fonnt armes Deutschland. Et wär besser sie giffen mol den Dieter Bohlen op de Mound schecken.