«Worst Dressed»

03. März 2021 11:54; Akt: 03.03.2021 11:53 Print

Das wohl schlimmste Golden-​​Globe-​​Kleid

Trotz Corona-Pandemie und Social Distancing fand die Preisverleihung der Golden Globes statt. Besonders ins Auge ist dabei Bryce Dallas Howard gestochen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es sind schwere Zeiten für Hollywood-Stars: Zusätzlich zum Coronavirus werden Veranstaltungen abgesagt und wichtige Preisverleihungen der Filmbranche verschoben. Hinzu kommt dann auch noch, dass nicht jeder über den roten Teppich laufen darf, sondern manche nur vom heimischen Sofa aus teilnehmen können. Zeit ein Statement zu setzen! Das dachte sich auch Schauspielerin Bryce Dallas Howard, bekannt aus «Jurassic World». Doch leider ging dies gewaltig schief.

Die 40-Jährige hatte sich für die Golden Globes 2021 für ein Secondhand-Kleid entschieden. Eine äußerst löbliche Einstellung, wenn sie in dem Pailletten-Kleid im Ombre-Stil von The Real Real nur nicht einer Knackwurst geglichen hätte. 

Kein Stylist in Zeiten von Corona

Tatsächlich setzt sich die Schauspielerin seit Jahren für nachhaltige Mode ein. Aus diesem Grund trug sie auch ihre bereits ausgelatschten «Alexander McQueen»-Pumps. Aufgrund von der Social-Distancing-Maßnahmen musste Howard allerdings auch bei Make-up und Haare selbst Hand anlegen.

Im Instagram-Post verriet sie, dass ihr Hairstylist Jason Low und Make-up-Artist Vivian Baker dabei aber zumindest via Videokonferenz zur Seite standen.

(L'essentiel/kiky)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.