Nach 18 Staffeln

29. März 2020 20:52; Akt: 29.03.2020 20:56 Print

Diese Kardashian zieht den Stecker

Seit 2007 breiten die Kardashians ihr Privatleben vor den TV-Kameras aus. Doch eine der der berühmten Schwestern will nun aussteigen.

Ein Streit zwischen den Kardashian-Schwestern scheint ernste Konsequenzen zu haben. Quelle: E!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gestern feierte die mittlerweile 18. Staffel der Reality-TV-Show «Keeping Up with the Kardashians» Premiere in den USA. In der ersten Folge kriegen sich Kourtney (40) und Kim (39) gleich in die Haare. Und zwar wortwörtlich, denn ein Streit der Schwestern über fehlende Arbeitsmoral eskaliert und wird handgreiflich: Kourtney wirft eine Flasche nach Kim. Die schlägt dann wutentbrannt auf ihre große Schwester ein. Ein Schockmoment und Emotionen, die echt wirken.

Für Kourtney Kardashian war das ganze offensichtlich zu viel. Bereits im Herbst deutete sie an, weniger für die Show drehen zu wollen um mehr Zeit mit ihren drei Kids zu verbringen. Doch gestern ließ sie auf Twitter die Bombe platzen. Nachdem eine Userin postete, Kourtney solle doch endlich die Show verlassen, antwortete diese kurz und knapp in einem Tweet: «Das habe ich. Tschüss.»

Ob der Ausstieg ernst gemeint und wirklich von Dauer ist, wird sich zeigen. Kourtney und Kim scheinen sich aber wenigstens abseits der Kameras wieder versöhnt zu haben. Anfang März reisten die beiden Reality-Stars gemeinsam nach Paris.

(L'essentiel/cat)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 31.03.2020 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Eine dümmer als die Andere !! Niveau Kindergarten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 31.03.2020 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Eine dümmer als die Andere !! Niveau Kindergarten.