Produktive Krise

23. April 2019 12:01; Akt: 23.04.2019 12:16 Print

Gibt es dieses Jahr ein neues Album von Adele?

Nach der Trennung vom Ehemann hoffen viele Fans, dass Adele aus dem Herzschmerz Inspiration für neue Songs zieht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 30-Jährige gab erst vor wenigen Tagen die überraschende Trennung von ihrem Ehemann Simon Konecki bekannt. Da ihre letzten Alben während oder nach einer schweren Zeit entstanden sind, glauben ihre Fans, dass sie demnächst wieder im Tonstudio stehen wird. Mit dieser Vermutung sollen sie sogar recht haben.

«Adele schreibt und arbeitet seit einiger Zeit an neuem Material», enthüllte ein Insider gegenüber der britischen Boulevardzeitung Mirror. Die Sängerin habe sich sogar schon mit ihrem Label zusammengesetzt, um über den aktuellen Stand zu reden. Auch Produzenten seien bereits dazu geholt worden: «Sie hoffen, dass das Album bis Weihnachten veröffentlicht wird», so der Insider weiter. Außerdem wurde die blonde Britin letzten Monat dabei beobachtet, wie sie in New York City ein Tonstudio betrat.

Bereits seitdem gibt es Spekulationen um ein neues Album. Im Januar 2011, wenige Monate nachdem ihre Beziehung mit dem Fotografen Alex Sturrock ein Ende genommen hatte, erschien ihre Erfolgsplatte «21». Vier Jahre später folgte das aktuell letzte Album «25». Dieses wurde mit einem Grammy ausgezeichnet.

Obwohl Adele und Simon zu dieser Zeit schon zusammen waren, soll es kurz vor der Veröffentlichung der Platte zwischen den beiden gekriselt haben. Gerüchten zufolge sollen sie sogar vorübergehend getrennt gewesen sein.

(L'essentiel/baf /bang)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.