Gefeierte Umweltaktivistin

31. März 2019 16:17; Akt: 31.03.2019 16:20 Print

Greta Thunberg erhält Goldene Kamera

Die schwedische Schülerin und Umweltaktivistin Greta Thunberg hat die Verleihung der Goldenen Kamera zu einem eindringlichen Appell für den Klimaschutz genutzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg hat bei der Verleihung der Goldenen Kamera – Sonderpreis für Klimaschutz – einen flammenden Appell für die Rettung des Weltklimas gehalten.

«Wir stehen jetzt an einem Scheideweg unserer Geschichte», sagte die 16-Jährige am Samstagabend in Berlin. Sie rief Prominente auf, ihre Stimme zu erheben, da sie Einfluss auf Milliarden Menschen weltweit hätten.

Thunberg ist zur Symbolfigur einer Protestwelle geworden, weil sie immer freitags für einen beherzteren Kampf gegen den Klimawandel demonstriert statt zur Schule zu gehen. Sie wurde mit einem Sonderpreis Klimaschutz ausgezeichnet.

«Die Schülerin aus Schweden hat uns aufgerüttelt», sagte Laudator Michael Bully Herbig an der Gala im stillgelegten Flughafen Tempelhof. Den Preis widmete Thunberg denjenigen, die den Hambacher Forst schützten und die fossile Energie im Boden beließen.

1200 geladene Gäste

Rund 1200 Gäste waren zur Verleihung der Film- und Fernsehpreise eingeladen. Steven Gätjen moderierte den Abend. Das ZDF übertrug die Preisverleihung, die von der Funke Mediengruppe veranstaltet wird. Im Publikum saßen unter anderem die Schauspieler Jan Josef Liefers, Moderator Kai Pflaume und die US-Schauspielerin Jessica Chastain.

Auf dem pinken Teppich erschien auch der österreichische Künstler Tom Neuwirth, bisher bekannt als Conchita Wurst. Zuletzt zeigte er sich auf Bildern eher maskulin und nannte sich «Wurst». In Berlin erschien er mit dicker Metallkette und schwarzer Corsage.

Anna Schudt beste Darstellerin

Über die Verleihung mehrerer Preise entschied eine Jury, zu der auch die Schauspieler Nadja Uhl und Richy Müller («Tatort») gehörten. Geehrt wurde zum Beispiel die Schauspielerin Anna Schudt.

Die 45-Jährige bekam eine Goldene Kamera als beste Darstellerin für ihre Rolle im ZDF-Film «Aufbruch in die Freiheit». Das Familiendrama über die Lage von Frauen in den 1970ern wurde auch als bester Fernsehfilm prämiert. «Ich bin so stolz auf diesen Film», sagte Schudt. Und fügte hinzu: «Das nächste Mal spiele ich wirklich was Lustiges, Papi.»

Bereits bekannt war, dass die britische Schauspielerin Vanessa Redgrave für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden sollte. Sie sollte aber nicht selbst kommen. «Sie hatte letzte Woche einen Unfall. Obwohl es ihr jeden Tag besser geht, haben ihr die Ärzte striktes Reiseverbot erteilt», hatten die Veranstalter erklärt.

(L'essentiel/bee/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs. am 31.03.2019 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an wei as et mat denen dei joerelaang sech ansetze fir d emwelt an nie een merci kruten. dat mädchen,tip top, get awer zevill gehyped vun den medien.

    einklappen einklappen
  • Winnie Pooh am 31.03.2019 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech kann dei ganzen Emweltaktivisten an Ökofuzzien nt mei gesinn, Europa geet firunt Henn.. Am bäschten kritt hat lo na de Friddensnobelpräis, dofir daat et e puur mol Freides d‘Schoul geschwänzt huet an e bessi iwwer d‘Klima gekrasch huet. An waat fir enger Welt liewen mir? Waat an Däitschland mat dem Dieselkrätz do oofgezunn gett ass souwieso d‘Kreinung. D‘sollt een mol do ufänken opzeraumen wou de meeschten Dreck läit! Containerscheffer mat Filteren ausstatten, nt fir 200Km direkt iwwerallhin de Flieger huelen, d‘Haus nt mat Holz hetzen, daat geet alles ongefiltert ant Emwelt. Besonnesch bei Croisièren an Flugreesen seet keen eppes, well sech mat da Tourismusindustrie Milliarden verdengen lossen, alles Heuchlerei an Kabes, dei Greenpeace Symphatisanten do!!!

  • Pia am 03.04.2019 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wei hat een Här geschriwwen: greta du kanns dech fir d'déieren demonstréieren an asetzen well dei brauchen eis hëllef .. jo gesinn ech och esou .. also

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eine Umfrage an die Bevölkerung wãre ang am 14.04.2019 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anscheinend fūr die Schule schwenzen. Lăcherlech.

  • Pia am 03.04.2019 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wei hat een Här geschriwwen: greta du kanns dech fir d'déieren demonstréieren an asetzen well dei brauchen eis hëllef .. jo gesinn ech och esou .. also

  • Knouterketti am 01.04.2019 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Jeanny: richteg firwaat an dann nach nomineiert fir en Nobelpreis soll emol seng Schoul faerdeg maachen an wann et well demonstreeren dann kann et daat Samsdeg maachen an dem Fall waert et seeer eriwwer matt dem Hype

  • Jeanny F. am 01.04.2019 07:05 Report Diesen Beitrag melden

    Waat huet daat Gréitchen do matt engem TV-Prais ze din ???

  • Winnie Pooh am 31.03.2019 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech kann dei ganzen Emweltaktivisten an Ökofuzzien nt mei gesinn, Europa geet firunt Henn.. Am bäschten kritt hat lo na de Friddensnobelpräis, dofir daat et e puur mol Freides d‘Schoul geschwänzt huet an e bessi iwwer d‘Klima gekrasch huet. An waat fir enger Welt liewen mir? Waat an Däitschland mat dem Dieselkrätz do oofgezunn gett ass souwieso d‘Kreinung. D‘sollt een mol do ufänken opzeraumen wou de meeschten Dreck läit! Containerscheffer mat Filteren ausstatten, nt fir 200Km direkt iwwerallhin de Flieger huelen, d‘Haus nt mat Holz hetzen, daat geet alles ongefiltert ant Emwelt. Besonnesch bei Croisièren an Flugreesen seet keen eppes, well sech mat da Tourismusindustrie Milliarden verdengen lossen, alles Heuchlerei an Kabes, dei Greenpeace Symphatisanten do!!!