Reality-TV

17. September 2020 16:58; Akt: 17.09.2020 17:42 Print

Im Sommerhaus geraten die Stars aneinander

Seit Georgina und ihr Freund weg sind, ist Andreas Robens der Unruhestifter im «Sommerhaus der Stars». Mitbewohnerin Jenny hat sogar Angst vor ihm. 

storybild

"Goodbye Deutschland"-Kandidat Andreas Robens provoziert im "Sommerhaus der Stars" seine Mitbewohner.  (Bild: TVNow)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits in der ersten Folge sorgte Andreas Robens für Aufsehen. Erst gönnte er sich ein Glas Wein nach dem anderen, dann geriet er mit mit Trouble-Kandidat Kubilay aneinander und beschimpfte ihn als «Hurensohn». Jetzt kommt raus: Er beleidigte auch Jenny.

In der zweiten Folge gibt ihr Freund Andrej preis, dass er sie ein «echtes Miststück» nannte. «Das, was er einfach gemacht hat, das geht halt nicht. Du kannst nicht so reden und alle Regeln so missbrauchen! Er hat sie beleidigt!», ärgert sich der «Bachelor 2019». Jenny bekam Andreas' Aussage zwar mit, schwieg aber, danach zunächst: «Ich wollte das nicht thematisieren, weil gestern so viel los war. Ich hatte auch ein bisschen Angst!»

Alle sind gegen Andreas und seine Caro

Die Konsequenz: Am Ende der Show wurde einstimmig entschieden, dass Andreas und seine Frau Caro das Haus verlassen sollen. «Das ist eine tickende Zeitbombe. Ich habe keinen Bock auf den!», schimpft Andrej.

Trotzdem kam es nicht dazu. Weil Georgina und Kubi am Tag zuvor freiwillig den Abgang machten, durften alle Paare in der Villa bleiben. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patachon am 17.09.2020 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wen interesseiert daat?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patachon am 17.09.2020 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wen interesseiert daat?