Impfgegner

28. Mai 2020 13:15; Akt: 28.05.2020 13:32 Print

Joko und Klaas stellen Corona-​​Skeptiker bloß

Von Impfgegnern, Bill Gates und 5G: Joko und Klaas haben in einem Beitrag auf Prosieben Corona-Skeptiker vorgeführt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Joko und Klaas sorgen mit ihren 15 Minuten Sendezeit auf Prosieben immer wieder für Schlagzeilen. Nach dem viel diskutierten Video «Männerwelten» haben sie diesmal Corona-Skeptiker auf den Arm genommen.

Unter dem Titel «Wer glaubt denn so was?» haben die deutschen Komiker eine Corona-Call-in-Quizshow kreiert, bei der Zuschauer anrufen konnten, um Fragen rund um das Virus zu beantworten.

Fragen und Antworten nicht selbst ausgedacht

Als Quizmaster in 90er-Outfits machten sich die beiden über Verschwörungstheoretiker, Corona-Leugner und Impfgegner lustig. «Bill Gates hat es gezüchtet, um mit einem Impfstoff Milliarden zu verdienen», lautete eine Antwortmöglichkeit auf die Frage «Woher stammt das Coronavirus?». Eine Anruferin blamierte sich in der Sendung, da sie die falsche Option gewählt hatte. Sie war die einzige Kandidatin, die nicht mehrere Hundert Euro für ihre Antworten bekam.

Weitere Fragen in der Art folgten. Diese haben sich aber nicht etwa Joko und Klaas ausgedacht. Sondern es handelte sich bei sämtlichen verrückten Fragen und irren Antwortmöglichkeiten um Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus, die zurzeit im Internet kursieren.

(L'essentiel/bl)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jean Muller am 29.05.2020 02:04 Report Diesen Beitrag melden

    "Sie war die einzige Kandidatin, die nicht mehrere Hundert Euro für ihre Antworten bekam" Umkehrschluss: Wer dem öffentlichen Narrativ entsprechend antwortete bekam Kohle? Eine Vorwarnung für die Zukunft der Meinungsfreiheit?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean Muller am 29.05.2020 02:04 Report Diesen Beitrag melden

    "Sie war die einzige Kandidatin, die nicht mehrere Hundert Euro für ihre Antworten bekam" Umkehrschluss: Wer dem öffentlichen Narrativ entsprechend antwortete bekam Kohle? Eine Vorwarnung für die Zukunft der Meinungsfreiheit?