«Montero – Call Me By Your Name»

08. April 2021 08:48; Akt: 08.04.2021 09:01 Print

Lil Nas X stürmt mit neuem Mega-​​Hit die Charts

Nachdem Hater ihm versichert haben, er würde nie wieder einen Hit landen, geschieht es nun doch: Lil Nas X positioniert sich in mehreren Hitlisten auf Platz eins.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rapper Lil Nas X (21) reitet die Kontroversen-Welle in Richtung Charts – und schafft es erneut ganz an die Spitze. Sein Hit «Montero – Call Me By Your Name» landet auf Platz eins der Billboard-Charts, außerdem auf Platz eins der Spotify «Top 50» in Frankreich, Portugal und den USA.

Nachdem es auf Social Media Kritik aufgrund seines Musikvideos hagelte und ihm nebenbei noch eine Klage von Nike ins Haus flatterte (Nike hat den Rechtsstreit übrigens gewonnen), feiert der junge Rapper seinen Erfolg umso mehr. Auf Twitter schreibt er: «Heute Nacht werde ich so viel Sex haben.»

Derweil ist ihm sehr wohl bewusst, dass seine Hater wegen seines Erfolges vor Wut kochen, doch das macht Nas nur noch stärker: «Ihr habt einem 19-Jährigen, der gerade dem Tiefpunkt seines Lebens entkommen war, gesagt, dass er nie wieder einen Hit landen würde. Ihr habt ihm gesagt, er soll aufhören, solange es noch geht. Er hätte aufgeben können, aber vier Multi-Platin-Songs und zwei Nummer eins Hits später ist er immer noch hier. Danke an mein Team und meine Fans! Ich liebe euch», tweetet der 21-Jährige am Montag.

Inzwischen feiert Nas auf Social Media weiter, retweetet Gratulationen von anderen Promis und kommentiert selbst seinen Erfolg, um seine Kritiker und Kritikerinnen weiter zu ärgern. Anhand der Reaktionen zeigt sich: Alles läuft genau nach Plan.

(L'essentiel/Saskia Sutter)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.