Neu zum Streamen

16. Juli 2020 11:33; Akt: 16.07.2020 11:35 Print

Mysteriöse Kuss-​​Krankheit bei Jugendlichen

Auf Netflix wird ein Virus in einer düsteren Dramaserie von Mund zu Mund weitergegeben, außerdem entwickelt sich ein alter Schulfreund zum Stalker – das gibts neu zum Streamen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Kissing Game»

Es mag nach einer Geschichte klingen, die von der Pandemie inspiriert ist – doch «Kissing Game» wurde gedreht, als noch niemand etwas von Corona ahnte: Die Produktion der brasilianischen Serie fing im Juni 2019 an.

Darum gehts: Wir befinden uns in Brasilien in einer verschlafenen Kleinstadt auf dem Land. Hier läuft neben der Rinderzucht so gut wie nichts – bis eine ausgelassene Teen-Party stattfindet, bei der alle miteinander rummachen.

Ein Virus breitet sich aus

Am nächsten Tag breitet sich ein mysteriöses Virus unter den Jugendlichen aus, und schnell wird klar, dass es über den Speichel übertragbar ist – und somit auch Mund zu Mund via Küssen. Nach der Party, an der durchaus leidenschaftlich geknutscht wurde, geraten die Jugendlichen in Panik.

Aus Angst vor der Infektion offenbaren sich außerdem persönliche Verstrickungen, die für weitere Unruhe sorgen, und es kommen intime Geheimnisse ans Licht.

Netflix unterstützt brasilianische Produktionen

Die Serie umfasst sechs Episoden zu je 45 Minuten, Regie geführt haben Esmir Filho und Juliana Rojas. Nach «Nobody’s Looking», einer Serie, die im November 2019 bei Netflix startete, ist «Kissing Games» die zweite Zusammenarbeit mit der brasilianischen Produktionsfirma Gullane.

Laut Variety sei die Serie Teil eines Projekts, bei dem Netflix 87 Millionen Dollar in brasilianischen Content investiert hat.

«Kissing Game» gibts ab dem 17. Juli auf Netflix. Den Trailer findest du oben.

«Fatal Affair»

Nach zwanzig Jahren trifft die verheiratete Rechtsanwältin Ellie (Nia Long) ihren alten Schulfreund David (Omar Epps) auf einen Drink.

Sie verstehen sich nach wie vor, im Verlauf des Abends kommen sich die beiden näher und es geschieht beinahe ein Seitensprung, Ellie entscheidet sich jedoch dagegen und bricht ab.

David entwickelt eine Obsession

Zu Hause angekommen hat sie Schuldgefühle gegenüber ihrem Ehemann Marcus (Stephen Bishop), Ellie schämt sich für ihren Fast-Ausrutscher und versucht, ihre Ehe zu retten. David schreibt ihr weiterhin Nachrichten, versucht, sie zu treffen, ruft sie an und hört damit auch nicht auf, als sie ihn darum bittet.

Er stellt Ellie nach und taucht in ihrem Haus auf – sie realisiert, dass er sich als gefährlich entpuppt: Seine Besessenheit wird zu einer Bedrohung für ihr Leben, denn David schreckt auch vor Gewalt nicht zurück

«Fatal Affair» gibt's ab dem 16. Juli auf Netflix. Hier der Trailer.

(L'essentiel/Alisa Fäh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.